Dienstag, 23. Juli 2024
More
    StartPeopleTalk über „Kunst und KI“ an der Alster

    Talk über „Kunst und KI“ an der Alster

    -

    Kristina Tröger, Initiatorin und Präsidentin des Clubs europäischer Unternehmerinnen, lud im Rahmen der Veranstaltungsreihe “CeU loves Kunst” ihres Clubs wieder zu einem besonderen Ereignis ins Hotel Vier Jahreszeiten ein. Moderiert von CeU-Mitglied Mon Muellerschoen, Kunsthistorikerin, Kolumnistin und Art Consultant, wurde mit Sophie Neuendorf, Marktspezialistin und Vizepräsidentin von Artnet, Dr. Rebekka Reinhard, Philosophin, und Alexandra Lier, renommierte Fotografin und Filmemacherin, intensiv über “Kunst und KI” diskutiert.
    Die Moderatorin des Abends Mon Muellerschoen (MM Art Management), Gastgeberin und CeU-Präsidentin Kristina Tröger (Mitte) und Ingo C. Peters, Hotel Vier Jahreszeiten

    Wichtige Fragen rund um das Thema wurden dabei erörtert, wie die Frage, ob KI uns unsere Originalität und unsere Arbeit nehmen kann, und was eigentlich in Zukunft unseren Beitrag als Mensch zum Ergebnis ausmacht. Als eine Sorge wurde von Mon Muellerschoen gefragt, ob wir durch KI nicht das Risiko liefen, das Lernen zu verlernen, weil uns KI so viel abnehmen könne. Rebekka Reinhardt, Gründerin und Chefredakteurin von “human”, dem ersten deutschen Magazin, das sich ganzheitlich mit dem Impact von KI auf Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur befasst, meinte dazu, dass “das Risiko der kollektiven Verblödung” bestehe. Aber genauso gäbe es die “riesige Chance” ganzen “Bevölkerungsgruppen Chancen der Bildung zu geben, die sie zuvor nicht hatten”.

    Felicia Seidel Taschen Verlag, Kirsten Roschlaub Galeristin
    Alexandra von Rehlingen SvR PR, Ingeborg Prinzessin zu Schleswig-Holstein Künstlerin
    Birthe Brüdt-Fuchs Violas’, Ute Middelmann Passionate Entrepreneur, Viola Fuchs Violas’
    Sabina Schwitters Bornhold Einrichtungshaus, Diba Borhani Beyond Knots
    Fedora Stoldt Dancan Music Management, Dr. Barbara Klein Flexi Sports Erfinderin Flexi-Bar

    Sophie Neuendorf, die in ihrem Unternehmen umfassend KI nutzt, meinte, sie habe “mehr Angst vor der Angst vor KI”, und der Widerwillen gegen die Fortschritte in der KI erinnere sie “an den Widerwillen gegen den Fortschritt in der Kunst”, den es in der Kunstgeschichte immer wieder gab. Alexandra Lier, die bereits seit 2019 KI für ihre Kunst nutzt, und damit eine Vorreiterin ist, spitzte die Rolle, die KI für sie spielt, so zu: “KI ermöglicht es mir, eine weitere Dimension in meine Arbeiten zu verweben und meine Bilder weiterzuentwickeln”.  Ein inspirierender und aufschlussreicher Abend für die vielen anwesenden Ladies des Clubs, darunter viele Expertinnen der Kunstbranche, an dem auch angeregt zwischen Podium und Publikum diskutiert wurde. Mehr Infos zum CeU gibt es HIER.

    Aufmacherfoto: Die Hamburger Fotografin Alexandra Lier, die Philosphin Dr. Rebekka Reinhard Philosophin und Sophie Neuendorf Artnet Vice Pres (v.l.) Alle Fotos: © Ulrich Tröger

    Anzeigen-Spezial
    Kai Wehl
    Kai Wehl
    Chefredakteur
    Anzeigen-Spezial
    Anzeige Spezial

    News der Woche

    Rune gestern souverän, Zverev schlägt heute auf

    Der an zwei gesetzte Holger Rune ist am Dienstagabend bei den Hamburg Open ins Achtelfinale eingezogen. Der Weltranglisten-17. aus Dänemark besiegte Fabian Marozsan aus...