Freitag, 24. Mai 2024
More
    StartCharityCharity-Projekt „Channel Aid – live in Concert by JBL“ mit James Arthur...

    Charity-Projekt „Channel Aid – live in Concert by JBL“ mit James Arthur in der Elphi

    -

    Zum fünften Mal fand im Großen Saal der Elbphilharmonie die Charity-Event-Reihe „Channel Aid Live in Concert by JBL“ statt, die seit 2017 Spenden zugunsten von Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Behinderung generiert. Diesmal hatte Fabian Narkus, Channel Aid-Ideengeber von FABS Projects, James Arthur nach Hamburg geholt und 2.100 Besucher im Konzerthaus und rund 90.000 Zuschauer auf einem Livestream waren dabei.

    Für den 35-jährigen britischen Sänger ging dabei ein Traum in Erfüllung. Einmal seine Lieder live mit Orchesterbegleitung spielen. Gemeinsam mit dem Lufthansa-Orchester unter der Leitung von Dirigent Steven Loyd-Gonalez (52) und vor 2.100 Zuschauern in der Hamburger Elbphilharmonie hat das nun geklappt. Dazu kamen 90.000 Zuschauer, die den Livestream auf den Social Media Kanälen wie TikTok, Youtube aber auch in den Lufthansa-Lounges in Deutschland, Boston und New York sahen zu. Moderatorin Janin Ullmann führte erfrischend durch das Programm und stimmte das Publikum auf einen besonderen Abend ein. Dabei betonte sie die Premiere von James Arthur mit Orchesterbegleitung und die Tatsache, dass er Songs seines noch unveröffentlichten fünften Albums “Bitter Sweet Love” präsentieren würde.

    Fabian Narkus und James Arthur
    Die durch Klicks des Live Streams generierten Spenden gehen an soziale Projekte wie Chance to Dance, mit dem Tanzkurse für Menschen mit Behinderungen angeboten werden.
    Pamela Reif
    Unternehmer Roland Werner ( Bijou Brigitte), Melanie Werner, Michaela Werner und Timon Werner (v.l.)

    Bevor James Arthur die Bühne betrat, begeisterten bereits die niederländische Sängerin Davina Michelle und der spanische Musiker Leroy Sanchez das Publikum mit ihren eindringlichen Performances. Leroy Sanchez, der ESC-Star, eröffnete das Charity-Konzert und sorgte für eine emotionale Stimmung. Als James Arthur schließlich in Lederjacke mit Gitarre die Bühne betrat, konnte man die Spannung im Saal förmlich spüren. Der Sänger zeigte sich sichtlich nervös angesichts seiner Bühnenpremiere mit Orchesterbegleitung, aber die neuen, rockigeren Arrangements seiner Songs, unterstützt von Gitarre, Klavier und dem großartig aufspielenden Lufthansa Orchester, verschmolzen zu einer kraftvollen Einheit.

    Lilli Hollunder und Rene Adler
    Sasha und Julia Röntgen
    Armin Morbach und Moritz Morbach
    Toni Mahfud

    Der Höhepunkt des Abends kam zum Schluss, als James Arthur seinen größten Hit “Impossible” präsentierte. Die Aufführung des Songs sorgte für absolute Partystimmung im Saal. „Das ist eines der unglaublichsten Dinge die ich je getan habe. Ich wollte immer meine Songs von einem Orchester hören. Das war sehr emotional und großartig“, schwärmte der britische Sänger. “Mit James Arthur haben wir den bislang größten Künstler überhaupt bei Channel Aid – live in Concert by JBL gewonnen. Wir haben in der Elbphilharmonie ein mega Konzert veranstalten und das dann live auf Channel Aid gestreamt, um auch junge Leute anzusprechen und für Charity zu sensibilisieren”, sagt Fabian Narkus (33), Channel Aid-Ideengeber von FABS Projects.

    Channel Aid – live in Concert by JBL hat sich bereits durch besondere Konzert-Momente u.a. mit Superstars wie Rita Ora, Cro, Bastille und Wincent Weiss einen besonderen Namen gemacht. Seit Juli 2017 ist der weltweit erste YouTube Charity-Kanal Channel Aid online und sammelt mit Millionen Klicks Spenden für soziale Projekte. Die geniale Idee: Man kann die Konzerte stets kostenfrei im Live-Stream auf www.channel-aid.tv, YouTube und TikTok verfolgen. Jeder Klick generiert für das Projekt dank Sponsoren Geld, ohne selbst eigenes Geld in die Hand nehmen zu müssen. Mit den Spenden wird u. a. das eigens initiierte Projekt „Chance to Dance“, mit dem Tanzkurse für Menschen mit Behinderungen angeboten werden, unterstützt. Zusätzlich werden auch stiftungsexterne Projekte, zum Beispiel „Right to Play”, gefördert.

    DJ Kai Schwarz und Pauline Moser © ekpictures

    Mit Klicks auf Social Media die Welt verbessern“ ging mit diesem einmaligen Live-Konzert in Runde fünf und lockte neben James Arthur-Fans auch zahlreiche Prominente und Influencer und in die Hamburger Elbphilharmonie und den Red Carpet. Darunter Influencerin Pamela Reif, Model Alena Gerber, Millane, Sänger Sasha mit Frau Julia, Mirja du Mont, André Borchers, Lilli Hollunder und René Adler, Sandra Quadflieg, Toni Mahfud, TV-Moderator Steven Gätjen uvm. Auf der anschließenden Aftershowparty im Parkdeck des Apcoa-Parkhauses sorgten Party Pupils, Dominque Jardin und Merow, Kai Schwarz, Xenea und Bassmassage für Club-Feeling und tanzbaren Sound bis in die frühen Morgenstunden.

    Mehr Infos gibt es HIER.

    Alle Fotos: © Franziska Krug/Getty Images for Channel Aid

    Anzeigen-Spezial
    Kai Wehl
    Kai Wehl
    Chefredakteur
    Anzeigen-Spezial
    Anzeige Spezial

    News der Woche