Samstag, 2. März 2024
More
    StartPeopleJessica Stockmann launcht Podcast

    Jessica Stockmann launcht Podcast

    -

    Passend zum heutigen Weltdesign-Tag am 27. April launcht die designaffine Immobilienunternehmerin Jessica Stockmann zusammen mit ihrer Tochter Nisha den Podcast „HOMESTORY“. Bereits gestern Abend feierte die Pöseldorferin den Start im atelier TORTUE mit einigen prominenten Gästen – darunter Schauspieler und Moderator Ralph Morgenstern, Unternehmerin Marion Fedder und dem Gast der ersten Folge: Star-Architekt Hadi Teherani.

    Für Stockmann ist die Einrichtung nicht nur ein Stil-, sondern vielmehr eine Lebensfrage. Denn jedes Möbelstück, jede Ecke und jeder Gegenstand erzählt eine Geschichte – so wird der Lebensraum zu Lebenstraum und der persönliche Stil zum Porträt, das spannende und tiefgehende Einblicke in die Persönlichkeit gibt. Zusammen mit ihrer Tochter Nisha schaut sie in ihrem neuen Podcast „HOMESTORY“ in die nur schwer zugänglichen Wohnungen und Häuser prominenter Gäste und gibt einen akustischen “Einblick” in deren Einrichtungsstile. Das 15 Minuten-unplugged-Format gibt den Hörern die Möglichkeit, prominenten Persönlichkeiten so nah wie nie zuvor zu sein und lädt sie (zumindest auditiv) in die Wohnräume der Stars ein. 

    Jessica Stockmann mit ihren Töchtern Nisha und Nicita (r.) beim Launch des neuen Podcasts HOMESTORY, in dem sie zusammen mit Nisha exklusive “Einblicke” in Promi-Wohnungen gibt.

    Zum Start des Podcasts feierten Jessica und Nisha am Mittwochabend exklusiv im atelier des Hotel Tortue – mit familiärer Unterstützung: Denn neben ihren prominenten Gästen darunter Schauspieler und Moderator Ralph Morgenstern, Unternehmerin Marion Fedder und Star-Architekt Hadi Teherani, waren auch Tochter Nicita und Jessicas Vater Jürgen Stockmann vor Ort. Aber auch ihre Kooperationspartner, Wertschließfachanbieter Trisor und porta Möbel ließen es sich nicht nehmen, das Mutter-Tochter-Duo vor Ort zu unterstützen. „Als Möbelhaus waren wir sofort überzeugt von der Idee des Podcast. Jetzt sind wir nicht nur visuell, sondern auch auditiv bei unseren Kunden zuhause“, freut sich Birgit Gärtner, Geschäftsführerin porta Möbel. Das Cover legte Jessica Stockmann am Abend symbolisch in ihr eigenes Trisor-Schließfach: „Für mich ist der Podcast etwas sehr Besonderes und Wertvolles. Zum einen natürlich, weil es ein gemeinsames Projekt mit meiner Tochter Nisha ist. Aber auch, weil es mir unglaublich viel Spaß gemacht hat, mich mit unseren Gästen in ihrem Zuhause, über ihre Lebensräume und Lebensträume zu unterhalten“, sagt die 56-Jährige. Eine zweite Staffel ist angedacht. Zu hören ist HOMESTORY ab heute alle zwei Wochen auf Spotify und Apple Podcasts.

    Haben Jessica und Nisha Stockmann für die erste Serie des neuen Podcasts in ihre Wohnungen gelassen: Architekt Hadi Teherani, Unternehmerin Marion Fedder und Moderator Ralph Morgenstern (r.)

    HIER geht es zum ersten Podcast.

    Alle Fotos: © stockmann3.com/Wallocha

    Anzeigen-Spezial
    Kai Wehl
    Kai Wehl
    Chefredakteur
    Anzeigen-Spezial
    Anzeige Spezial

    News der Woche

    Neues Kunstwerk für die Hamburger Kunsthalle

    Mit der Übergabe eines großformatigen Kunstwerkes von David Novros würdigte die Hamburger Kunsthalle Ende Februar das Engagement von Dr. Heinz H. O. Schröder (1936-2019)...

    300 Jahre Johannes-Passion