Freitag, 7. Oktober 2022
More
    StartSportDeutschland gewinnt 2:1 gegen Frankreich

    Deutschland gewinnt 2:1 gegen Frankreich

    -

    Die deutsche Mannschaft ist mit einem 2:1-Erfolg gegen Frankreich in die Davis Cup Finals Group Stage am Rothenbaum gestartet. Für die Entscheidung sorgten Tim Pütz und Kevin Krawietz, nachdem es nach den Einzeln unentschieden stand.

    Auf das deutsche Davis Cup-Doppel ist Verlass: Im entscheidenden Match der ersten deutschen Partie in Hamburg gewannen Tim Pütz und Kevin Krawietz 6:2, 3:6, 7:6 (1) gegen Arthur Rinderknech und Nicolas Mahut.

    Kevin Krawietz: „Der erste Satz war sehr gut. Wir wussten, dass die anderen ihr Spiel umstellen würden. Dann kam im zweiten das Break – schon waren wir im dritten Satz. Aber wir wissen, dass wir uns aufeinander verlassen können und wir in den entscheidenden Momenten die Nerven behalten.“

    Punkteteilung nach den Einzeln

    Im ersten Match des Tages holte Jan-Lennard Struff die 1:0-Führung. Der Warsteiner lieferte sich mit Benjamin Bonzi einen engen Schlagabtausch. Erst im dritten Satz und nach 2:14 Stunden fiel die Entscheidung zugunsten des Deutschen – Endstand 6:4, 2:6, 7:5. Ausschlaggebend für den Erfolg waren auch die deutschen Fans. „Ich glaube, der Heimvorteil und die tolle Unterstützung von den Rängen hat heute den Unterschied gemacht“, so der 32-Jährige.

    Im zweiten Einzel gab Oscar Otte gegen Adrian Mannarino sein Debüt im DTB-Dress. Gegen den fünf Ränge besser platzierten Franzosen verlor Otte 4:6, 3:6.

    Davis Cup-Teamchef Michael Kohlmann: „Das war eine echte Achterbahnfahrt. Ich glaube, wir hatten auch ein bisschen Glück heute und ich bin froh, dass wir den Sieg geholt haben. Das war ein sehr wichtiger Erfolg! Es ist etwas Besonderes vor heimischem Publikum zu spielen. Und diese erste Partie gegen Frankreich war richtungsweisend. Für Jan-Lennard freue ich mich extrem, dass er heute gewonnen hat. Oscar hat einen sehr starken Gegner gehabt. Das war eine schwere Aufgabe für sein erstes Match im deutschen Dress. Und auf unsere beiden Doppelspieler ist einfach Verlass. Ich freue mich sehr, dass wir so in diese Gruppenphase eingestiegen sind.“

    Am Freitag geht es für das deutsche Team weiter. Dann trifft die Auswahl ab 14 Uhr auf Belgien. Die Matches laufen live bei Servus TV, bei DAZN und auf Tennis Channel. Tickets gibt es auf www.eventim.de.

    Infos zum Davis Cup gibt es HIER.

    Foto: Jan-Lennard Struff holte den ersten Punkt gegen Frankreich. © 2022 Getty Images

    Anzeigen-Spezial
    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    Anzeigen-Spezial
    Anzeige Spezial

    News der Woche

    25 Jahre Budnianer Hilfe e.V.

    Der im Jahr 1997 von Mitarbeitern des Drogeriehändlers und Gabriele Wöhlke ins Leben gerufene Verein unterstützte dank der großen Spendenbereitschaft von Kunden und Industriepartnern...

    Tipp: So isst der Norden!