Mittwoch, 28. September 2022
More
    StartPeopleJetzt erst Recht!

    Jetzt erst Recht!

    -

    Notruf Hafenkante meldet sich mit 26 neuen Folgen zurück. Die neue Staffel startet am 15. September im ZDF. Ein guter Grund mit dem sympathischen Hauptdarsteller Marc Barthel zu sprechen. Der Winterhuder spielt Polizeimeister Kris Freiberg.

    Wenn Kinder den Wunsch äußern Schauspieler oder Musiker zu werden, werden sie oftmals belächelt und nicht ernst genommen. Dann heißt es: “Das schaffst du eh nicht“ oder “Lern lieber etwas vernünftiges“.

    Hätte Marc Barthel darauf gehört, wäre er heute kein erfolgreicher Schauspieler, Musiker und Unternehmer geworden. “Think Big! Nichts ist unmöglich“!

    Barthel begann im Alter von 12 Jahren seine Ausbildung im Bereich Gesang und Choreographie. 2006 nahm er erfolgreich an einem Casting der Jugendzeitschrift Yam teil, die das sechste Mitglied für die Boygroup Part Six suchten. Der Schauspieler tourte durch ganz Europa. 2009 verließ er die Gruppe.

    „Nichts ist unmöglich“! Der 32-Jährige hat immer an sich geglaubt und hat nie aufgegeben. © Katarina Fedora

    Und nun? „Ich werde jetzt Schauspieler“. Es folgte wieder dieselbe Reaktion: “ Das wird nix“.

    Marc Barthel erinnert sich an die Zeit zurück: „Ich habe gedacht, O.K, jetzt erst recht! Ich bin zu Castings gegangen, habe jede Menge Workshops besucht um mich weiterzuentwickeln. Ich bin drangeblieben, habe die Leute genervt.“  

    Das ist auch einer der Hauptgründe, warum der 32-Jährige so erfolgreich in der hart umkämpften Branche ist. Ein starker Wille, gepaart mit Talent, Hartnäckigkeit, Ausdauer und harter Arbeit!

    Er spielte in Erfolgsformaten wie Türkisch für Anfänger, Gute Zeiten, schlechte Zeiten, Verbotene Liebe, SOKO 5113, Letzte Spur Berlin, Das Traumschiff  und anderen Produktionen mit.

    Der beliebte Schauspieler ist mit neuen Folgen der Erfolgsserie Notruf Hafenkante zurück im TV. © Katarina Fedora

    Quotengarant

    Notruf Hafenkante läuft seit 15 Jahren im ZDF und ist der Dauerbrenner und Zuschauerliebling.

    Die  packende Polizeiserie erzählt über den Berufsalltag von Streifenpolizisten des PK 21 und den Notärzten des nahegelegenen Elbkrankenhaus an der Hamburger Hafenkante. Sie arbeiten Hand in Hand und geben Gemeinsam alles, um die Elbmetropole noch sicherer zu machen.

    Seit Staffel 14 spielt Marc Barthel Kris Freiberg. Kris ist 30 und kommt frisch von der Polizeischule, für die er sich auf den letzten Drücker entschieden hat. Er ist in Hamburg-Wilhelmsburg aufgewachsen, kennt daher den Ton der Straße und ging auf große Weltreise, um dem Kleinbürgertum zu entgehen. Als er durch die Reisen jedoch die Heimat wieder zu schätzen lernt, kehrt er nach Hamburg zurück und entscheidet sich auf den letzten Drücker Polizist zu werden. Ein Job, der ihn nicht nach wenigen Wochen langweilt, sondern immer ein Abenteuer bleibt.

    Die Zuschauer dürfen sich auf spannende Fälle freuen. ©ZDF

     “Kris ist nicht so weit weg von mir. Die Rolle hat sich mit mir entwickelt“, erläutert der Schauspieler.  Damit die Serie authentisch ist, stehen Berater der Polizei tatkräftig zur Seite.

    „Um die Polizeiarbeit besser kennenzulernen, bin ich im Nachdienst mitgefahren und konnte mich besser einfühlen, was es heißt, Polizist zu sein“, so Marc Barthel.

    Einmal im Jahr treffen sich die Schauspieler, sie haben ein Mitspracherecht, mit den Autoren um die Rollen zu besprechen. Ein Novum, das es nicht in jeder Produktion gibt und den Schauspielern die Möglichkeit bietet, eigene Ideen einzubringen.

    „Ich liebe diesen Job! Es ist mir eine Ehre mit den Leuten zu drehen, die ich früher im Fernsehen gesehen habe“, erklärt er.

    Neben der Schauspielerei hat Marc Barthel noch ein zweites Standbein als Unternehmer aufgebaut. Seine Firma Leon Miguel bietet unter anderem “Streuhaare“ zum sofortigen kaschieren von lichten Stellen und Ansatzpuder an.

    Er litt nämlich bereits mit Anfang Zwanzig an erblich bedingtem Haarausfall. Sein Selbstbewusstsein als auch seine Karriere wurden davon zunehmend in Mitleidenschaft gezogen. Auch eine Haartransplantation half nicht. Der akute Haarausfall hielt an. Die Kosmetikindustrie bot ebenfalls keine Lösungen. Aus dieser Situation heraus gründete er das Unternehmen. Auch hier zeigt sich wieder der unbedingte Wille des Schauspielers. Nichts ist unmöglich, glaub an Dich und mach einfach!  

    Aufmacherbild: Von links: Mattes Seeler (Matthias Schloo), Melanie Hansen (Sanna Englund), Nick Brandt (Raúl Richter), Franzi Jung (Rhea Harder-Vennewald), Daisy Petersen (Aysha Joy Samuel), Kris Freiberg (Marc Barthel), Dr. Jasmin Jonas (Gerit Kling), Dr. Lazar Sharif (Atheer Adel) © ZDF und Boris Laewen

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeige Spezial

    News der Woche

    „Das Beste, was ich in meinem Leben gemacht habe“!

    Seit 2016 setzt sich „4 Hufe im Glück“ für den Schutz von Pferden ein! Wir haben den Verein besucht und mit der Vorsitzenden Stefanie...

    9. Wi mook dat! Aktionstag