Freitag, 7. Oktober 2022
More
    StartPeopleAmtswechsel an der HfMT in Harvestehude

    Amtswechsel an der HfMT in Harvestehude

    -

    Zum 1. Oktober 2022 wird Prof. Dr. Jan Philipp Sprick neuer Präsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT). Die Bestellung des Senates der Freien und Hansestadt Hamburg steht formal noch aus. Der amtierende Präsident Prof. Elmar Lampson geht Ende September nach 18 Jahren als Präsident der HfMT im Alter von 69 Jahren in den Ruhestand.

    Prof. Dr. Jan Philipp Sprick, Jahrgang 1975, studierte Musiktheorie, Viola, Musikwissenschaft und Geschichte in Hamburg, Berlin und der Harvard University. Seit 2018 ist er Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, wo er seit 2020 das Amt des Vizepräsidenten für Studium und Lehre ausübt. Nach seiner Wahl durch den akademischen Senat und der heutigen Bestätigung des Hochschulrates wird nun im nächsten Schritt gemäß den Vorgaben des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG) der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg das Verfahren zur Bestellung zum 1. Oktober 2022 aufnehmen.

    Prof. Dr. Jan Philipp Sprick hat die Wahl durch die Gremien der Hochschule für Musik und Theater Hamburg angenommen: „Ich danke den Mitgliedern des akademischen Senates und der Findungskommission für das Vertrauen in meine Person. Mich begeistern die Qualität und die inhaltliche Breite der Hochschule, und ich bin zutiefst überzeugt von ihren Potenzialen. Es gab nur wenige Zeiten in der Geschichte der HfMT wie die letzten Jahre, in denen es fast zeitgleich so viele Veränderungen gegeben hat, wie etwa den Neubau der Jazz-Hall und die Eröffnung des Campus am Wiesendamm in Barmbek. Diese Veränderungen müssen jetzt gestaltet und in ein Gleichgewicht gebracht werden. Angesichts gesellschaftlicher Herausforderungen wie Diversität und dem Wandel der Berufsfelder im Kulturbereich wird die Hochschule ihrem Anspruch treu bleiben, Vorreiterin zu sein und auf derartige Entwicklungen mit zukunftsweisenden Konzepten zu reagieren. Es gilt, die Curricula grundlegend zu überdenken und die Hochschule noch weiter als bisher in die Gesellschaft hinein zu öffnen. Ich bin optimistisch, dass wir auf diese Herausforderungen gemeinsam Antworten finden werden.“

    Erster Gratulant am Mittwoch war der amtierende Präsident Prof. Elmar Lampson: „Die Findungskommission hat eine ausgezeichnete Wahl getroffen. Mit seinen großen Erfahrungen im Hochschulmanagement und in seiner künstlerischen-wissenschaftlichen Vielfalt als Professor für Musiktheorie und als Bratschist umspannt er das ganze Spektrum der Hochschule. Jan Philipp Sprick wird die erfolgreiche Entwicklung der Hochschule weiterführen und ihr neue Impulse geben. Ich freue mich sehr über diese Wahl und wünsche meinem Nachfolger Mut, Geschick und Fantasie für diese wunderbare Aufgabe.“

    Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank: „Ich gratuliere Herrn Prof. Dr. Jan Philipp Sprick sehr herzlich zu seiner Wahl zum neuen Präsidenten der HfMT. Ihm steht eine komplexe Aufgabe bevor: Die Hochschule steht für eine hervorragende Ausbildung in so unterschiedlichen Bereichen wie Musik, Theater und Kultur- und Medienmanagement mit mehr als 1.500 Studierenden. Die HfMT ist international vernetzt und strahlt in alle Welt mit künstlerischer Extraklasse und wissenschaftlicher Exzellenz aus. Mit über 600 Kultur- und Musikveranstaltungen im Jahr wirkt die Hochschule auch direkt in die gesamte Stadt hinein. Mit Jan Philipp Sprick gewinnen wir eine zukunftsorientierte Führungspersönlichkeit in dessen Werdegang Kunst, Wissenschaft und Leitungserfahrung miteinander aufgehen und sich ideal ergänzen. Ich freue mich auf die künftige Zusammenarbeit. Mein großer Dank gilt auch Prof. Elmar Lampson, der in den vergangenen 18 Jahren ein exzellenter Hochschulpräsident war und ist. Mit großer Weitsicht hat er die Studienzweige weiterentwickelt und das Profil der HfMT geschärft, Impulse gesetzt und die Hochschule so auch international positioniert. Ich freue mich auf die verbleibenden Monate der Zusammenarbeit.“

    Auch Michael Lang, Vorsitzender des Hochschulrates, gratulierte dem zukünftigen Präsidenten:
    „Herr Prof. Dr. Jan Philipp Sprick hat die Findungskommission mit einem intelligenten und innovativen Zukunftskonzept für die HfMT, das die Hochschule als einen sehr leistungsfähigen, komplexen, immer in leidenschaftlicher Bewegung befindlichen und international vernetzten Ort der lnspiration aufzeigt, überzeugt. Wir gewinnen einen Menschen für die Nachfolge von Prof. Elmar Lampson als Präsident, der eine große Fachkenntnis und Kreativität, aber auch gleichzeitig die Stärke besitzt, Menschen zusammenzubringen und wertschätzend zu führen. Im Zeitalter einer weltweiten Pandemie und den sich daraus zusätzlich ergebenden Herausforderungen der Zukunft bietet Herr Prof. Dr. Sprick eine langfristige Perspektive, er wird die Interessen der HfMT mit Verantwortungsbewusstsein und Beharrlichkeit nachhaltig vertreten.“

    Foto: © Christina Körte/HfMT

    Anzeigen-Spezial
    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    Anzeigen-Spezial
    Anzeige Spezial

    News der Woche

    Tipp: So isst der Norden!

    Spitzenkoch Thomas Sampl und Moderatorin Nova Meierhenrich haben gestern das Foodevent "Kulinarische Marktgalerie" in der Kaisergalerie eröffnet, bei dem sich die elegante Shopping-Mall noch...

    25 Jahre Budnianer Hilfe e.V.