Freitag, 28. Januar 2022
More
    StartNaturZählen bei der „Stunde der Wintervögel“

    Zählen bei der „Stunde der Wintervögel“

    -

    Vom 6. bis 9. Januar 2022 werden bundesweit wieder Vögel gezählt. Der NABU Hamburg hofft auf eine rege Beteiligung bei der „Stunde der Wintervögel“ und damit auch auf Erkenntnisse, wie es um die Vogelwelt in der Stadt steht. „Im Mittelpunkt der Zählaktion stehen vertraute und oft weit verbreitete Vogelarten des Siedlungsraums, wie Meisen, Finken, Rotkehlchen und Spatzen“, erklärt Marco Sommerfeld, Vogelexperte beim NABU Hamburg. „Je mehr Meldungen wir bekommen, umso genauer können wir uns ein Bild von der Lage machen.“

    Die „Stunde der Wintervögel“ ist Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion und findet bereits zum zehnten Mal statt. Jeder, der Lust hat mitzumachen, kann eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park Vögel zählen und dem NABU melden. Von einem ruhigen Beobachtungsplatz aus wird von jeder Art die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig zu beobachten ist. Die Beobachtungen können per App unter www.NABU.de/vogelwelt, unter www.stundederwintervoegel.de oder unter www.NABU.de/onlinemeldung bis zum 17. Januar gemeldet werden. Zudem ist für telefonische Meldungen am 8. und 9. Januar jeweils von 10 bis 18 Uhr die kostenlose Rufnummer 0800-1157-115 geschaltet. Das pure Interesse und die Freude an der Vogelwelt reichen zur Teilnahme aus, eine besondere Qualifikation ist für die Wintervogelzählung nicht nötig.

    Foto: Haubenmeise © NABU/Frank Derer

    Anzeigen-Spezial
    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    Anzeigen-Spezial