Donnerstag, 24. Juni 2021
More
    Start Hamburger Tagesjournal Tanz den Corona, Bund löst Hamburger Schlickproblem, Parken als Mangelware, Neue digitale...

    Tanz den Corona, Bund löst Hamburger Schlickproblem, Parken als Mangelware, Neue digitale Mopo

    -

    Guten Morgen: Sommer. *

    Θ HAMBURG

    „Tanzstunden sind erlaubt“: So äußerte sich Bürgermeister Peter Tschentscher auf die Frage, ob man jungen Leuten nicht mehr Freiheiten geben könne angesichts der sinkenden Infektionszahlen. Der Senat hatte zuvor die zumeist schon bekannten weiteren Lockerungen zum kommenden Freitag vorgestellt. Da dürfen die HamburgerInnen vor allem mehr Aktivitäten im Freien unternehmen und sich etwa zu zehnt aus verschiedenen Haushalten wieder treffen. In den Innenräumen lässt der Senat weiter Vorsicht walten, aber auch hier werden die Bedingungen, etwa für die Kultur, gelockert. Auch der Prostitution darf wieder hygienegerecht nachgegangen werden.
    welt.de, ndr.de, mopo.de

    Da gehört wahrscheinlich auch Hip-Hop zu. Keine Ahnung.
    Das junge mobile Hamburger Tanzpublikum kann in die hippen Clubs in Mecklenburg-Vorpommern ausweichen. Da ist der freie Tanz mit Test nun gestattet, erklärte launig Gesundheitsminister Harry Glawe.
    twitter.wahl_beobachter

    Bund haut auf den Schlick: Der Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums, Enak Ferlemann hat die Sedimentpolitik des Senats abgewatscht. Die Kreislaufbaggerei, bei der Hafenschlick vor Wittenbergen verklappt wird, sei ineffizient. Das weiß jeder Elbanwohner, aber bislang gab es keine andere Lösung. Der CDU-Politiker weist weiter die Pläne des Senats zurück, den Schlick vor Scharhörn abzulagern. Das sei der Umwelt nicht zuzumuten. Der Bund schlägt zwei Alternativen vor. Zum einen soll der Hafenschlick in die Außenwirtschaftszone verbracht werden. Das ist ein großes Seegebiet der Nordsee bis weit hinter Helgoland. Zum zweiten soll Baggergut aus dem Unterlauf des Stroms auf Land getrocknet werden, um Baumaterial für Deiche zu werden.
    ndr.de, abendblatt.de

    Die Verschlickung nimmt spürbar zu und wir müssen etwas dagegen tun.
    Bei den zumeist niederländischen Vermietern der Baggerschiffe im Hafen dürften die Korken geknallt haben. Der Seeweg des Baggerguts wird ein langer. Zuvor sind allerdings Bundestagswahlen.
    abendblatt.de, spiegel.de

    Anzeige – Nachhaltigkeit bei Tchibo
    Recycling, Upcycling & Pflanzenfarben: Spitzenwäsche mit recyceltem Material, Shirts aus kompostierbarem Baumwollreste-Garn, Tops gefärbt mit Pflanzenresten und Sportmode aus recycelten PET-Flaschen oder Fischernetzen und Nylonresten: Im Juni und Juli stehen viele Tchibo Wochenwelten im Zeichen von Innovation und Nachhaltigkeit. Möglich wird dies durch viele Erfindungen im Bereich textiler Wiederverwertung und Kreislaufwirtschaft. Das Ziel: Die Wiederverwendung von Fasern, sowie das Re- und Upcycling von wertvollen Rohstoffen – und damit verbundene CO²-Reduktion und Ressourcenschonung. Darüber sprechen Trendexpertin Philine Staemmler und Nachhaltigkeitsmanagerin Cristina im Tchibo-Podcast „5 Tassen täglich“.
    tchibo.de

    Vom kleinen zum großen Kind: Den Entwicklungsschritt wollen Sozial- und Schulbehörde nun räumlich enger verzahnen. Es sollen 5.000 Kita-Plätze geschaffen werden, die sich neben Grundschulen befinden. Damit will der Senat Synergien zwischen den Erziehungseinrichtungen befördern. Hamburg plant 44 neue Schulen in den kommenden Jahren, für die sich nicht leicht Plätze finden lassen. Die Einbeziehung der Kitas erspart deren parallele Suche um Raum in der Stadt. Um die Investitionskosten zu senken, wurde zudem ein sogenanntes Kita-Haus vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein ehemals kostengünstiges Serienhaus aus Holz für 80 Kinder, das hinreichend Variabilität bieten soll.
    ndr.de, hamburg1.de

    Boulevard im neuem Look: Mopo hübscht sich im Digitalen auf mopo.de
    Neue Sorge im Hafen: Nach Corona-Infektionen in chinesischer Hafenstadt ist die Lieferkette wieder im Stress abendblatt.de
    Liberaler Plan: Wie Michael Kruse die FDP in Hamburg wieder relevant machen möchte mopo.de
    Kiel schnappt sich erste Hamburger Kreuzfahrt: „Mein Schiff 6“ der TUI legt lieber in Kiel ab. Die Elbpassage bei Hamburg sei zu langweilig mopo.de
    Halbfinale: Hamburger Alexander Zverev feiert erstmaligen Erfolg beim Tennisturnier in Paris ndr.de
    Prominente Abgänge beim NDR: Privatsender entdecken neue Lust an Nachrichten turi2.de
    Bild gibt nicht auf: HSV-Stürmer Bakery Jatta soll um Fristverlängerung wegen Asyl-Vorwürfen gebeten haben bild.de

    Wetter heute: Sonnig bei elf bis 24 Grad.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    Um 40 Prozent wird das Parken in Hamburg teuer. Das betrifft Kurzparker, aber auch die Gebühren für Anwohner. Die CDU kritisiert die Unbill für Autobesitzer. Das sei eine autofeindliche Politik, die Parkraum zerstöre. Und es geht weiter. In der Innenstadt wird am Mittwoch entschieden, welche Nachnutzung das alte Parkhauses in der Neuen Gröningerstraße 12 erhalten soll. Auch das Parkhaus am Rödingsmarkt mit der immerhin schönen Rotunde soll neuer Nutzung zugeführt werden. Die gewünschte Umwidmung zu Wohnfläche scheitert indes oft an der niedrigen Deckenhöhe.
    welt.de, facebook.groeningerhof

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Widerspruch gegen Vorschlag eines höheren Renteneintrittsalters: In einem Gutachten hatte der Wissenschaftliche Beirat des Bundeswirtschaftsministeriums vorgeschlagen, die Altersgrenze auch nach dem Jahr 2030 über die bisher beschlossenen 67 Jahre anzuheben. Die ablehnenden Reaktionen aus der Politik ließen nicht lange auf sich warten: SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sprach von Horrorszenarien, die dazu dienen sollten, Rentenkürzungen durchzusetzen. Wirtschaftsminister Peter Altmaier machte deutlich, dass es bei der Rente mit 67 bleiben solle. Das Rentenalter sei auf Vorschlag des damaligen Arbeitsministers Franz Müntefering auf 67 Jahre festgesetzt worden. Dabei solle es bleiben.
    tagesspiegel.de, tagesschau.de

    Bund einigt sich auf Verlängerung von Wirtschaftshilfen: Die Bundesregierung verlängert den erleichterten Zugang zum Kurzarbeitergeld und die vollständige Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge an die Arbeitgeber um weitere drei Monate bis Ende September. Demnach sollen die Regelungen um weitere drei Monate bis Ende September verlängert werden. Zudem bekämen Unternehmen eine klare Perspektive für den Sommer. Verwiesen wird etwa auf die Eventbranche, Teile der Gastronomie- und Touristikbranche oder die Luftfahrtindustrie. Die Regierung rechnet mit Zusatzausgaben von rund 2,6 Milliarden Euro.
    rp-online.de, zeit.de

    Anzeige
    Der/die Content Creation ManagerIn: Das Berufsbild vereint alle Bereiche, die sich mit der Erstellung von multimedialen Inhalten beschäftigen. Nach der Auseinandersetzung mit kreativen Planungsprozessen und einer passenden Content-Strategie, geht es an die Produktion der Inhalte. Das Programm der Hamburg Media School bietet eine umfassende, intensive und kompakte Aus- und Weiterbildung. Zu den Inhalten gehören insbesondere Content Marketing, Content Creation, sowie die Social Video Academy und die Video Expert Days. Der Manager setzt sich aus sechs Weiterbildungsmodulen der HMS zusammen. Ein Start ist ganzjährig möglich.
    hamburgmediaschool.com

    Digitaler Impfausweis: Ab Montag soll das digitale Dokument verfügbar sein abendblatt.de
    Streit um angeblich minderwertige Masken hält an: Im Koalitionskrach wegen angeblich weniger geprüfter Corona-Schutzmasken hat Gesundheitsminister Jens Spahn den Koalitionspartner erneut kritisiert tagesspiegel.de
    Epidemische Notlage soll bis 30. September verlängert werden zeit.de
    Französischer Präsident Macron bei Bürgerbesuch von Mann geohrfeigt tagesspiegel.de

    Anzeige – Mehrwert am Mittwoch
    Einfach mal die Münze werfen: Können Sie gut Entscheidungen treffen? Viele Menschen haben große Probleme damit, Entscheidungen zu treffen. Unser Unterbewusstsein kennt häufig schon die Antwort, doch der Verstand findet viele Gründe, dem Unterbewusstsein nicht zu folgen. Werfen Sie doch mal eine Münze! Absurd? Auf den ersten Blick vielleicht. Doch tatsächlich ist es sehr wirksam. Meistens ist es so, dass Sie in dem Moment, in dem die Münze eine Seite zeigt, einen kurzen Impuls haben. Das kann so etwas sein wie Erleichterung (weil die Münze auf eine bestimmte Seite gefallen ist) oder ein Gefühl des Widerstands. Dieses erste Gefühl verrät Ihnen das, was Ihr Unterbewusstsein Ihnen signalisiert.
    danielalandgraf.com

    Θ STADT & LEBEN

    Elbphilharmonie mit großem Programm: Die 700 Zeichen einer Meldung im Hamburger Tagesjournal können gar nicht wiedergeben, welch fulminante Konzerte für die kommende Saison beginnend am 1. September der Elbphilharmonie geplant sind. Das Feuilleton ist jedenfalls vor Begeisterung außer sich. Die Privattheater kommen etwas vorsichtiger daher. Das Schmidt Theater will sich nun doch am 18. Juni an die neue Normalität heranwagen und präsentiert ein Kessel Überraschendes, bei dem das Publikum anschließend entscheiden darf, was es ihm wert ist. Auch danach soll vorerst wenig Neues am Spielbudenplatz gezeigt werden. Das Schmidtchen soll vorerst gar nicht wieder öffnen, wie man hört.
    welt.de, abendblatt.de (Elbphilarmonie), abendblatt.de (Schmidt)

    Anzeige
    International-hanseatische Küche im VLET Kitchen & Bar direkt am Jungfernstieg: Mit neuem Namen und neuem Raumkonzept hat das Restaurant unter den Alsterarkaden wieder die Tore geöffnet. Hier treffen internationale Gerichte auf fein abgestimmte regionale und saisonale Zutaten, die jeden Besuch in ein kulinarisches Erlebnis verwandeln. Freuen Sie sich auf eine wöchentlich wechselnde Lunch Karte, Kaffee und frischen Kuchen sowie ein vielseitiges Dinner-Angebot und hausgemachte Drinks an der Bar. Dem Genuss-Horizont sind hier keine Grenzen gesetzt!
    vlet-kitchen.de

    Quell van Cleef: Das Plattenlabel Grand Hotel van Cleef lädt zur Erstverkostung ihrer neuen Biersorte Quell van Cleef ab 18 Uhr auf den Lattenplatz des Knust ein. Für Live-Musik sorgen Shitney Beers und ein weiterer Überraschungsact, dazu gibt es einen Schallplattenflohmarkt. Bitten beachten Sie das geltende Hygienekonzept.
    hamburg.de

    Θ FOFFTEIN

    #HHelpingHands: So lautet das Motto einer Initiative der Hamburgischen Bürgerschaft, die das Ehrenamt loben soll. Damit soll auch der Nachwuchs ermutigt werden, denn die vielen Hamburger Helfer sind zumeist über 50 Jahre alt. Um junge Leute für das Ehrenamt zu locken, hat sich der Außenwerber Ströer bereit erklärt, die von einer kompetenten Jury ausgewählten Helfer auf Plakatflächen zu präsentieren.
    ndr.de, hamburg1.de

    Heute feiert Donald Duck seinen 87. Geburtstag. Ihnen wünschen wir eine schöne Wochenmitte.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 9. Juni gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Ploß/Wiese: “Interessen der Anwohner am Winterhuder Kai müssen stärker Gehör finden.”

    Immer mehr Anwohner in Winterhude machen sich Sorgen darüber, dass ihr Stadtteil am Winterhuder Kai in eine Party-Zone verwandelt wird. Es...