Samstag, 24. Juli 2021
More
    StartLifestyleAllen Widerständen trotzen

    Allen Widerständen trotzen

    -

    Die Hamburger Singer/Songwriterin Nanée lässt sich von der Corona-Krise nicht unterkriegen. Am 17. April gibt sie ein Streaming-Konzert und Ende des Jahres soll die EP „Tausend Farben“ rauskommen.

    Die möchte sie ab dem 20. April mittels Crowdfunding finanzieren. Drei Tage vorher – 17. April um 19 Uhr – gibt Nanée aber erst einmal ihr zweites Soul-Pop-Konzert im von ihr kreierten Format „Cookies & Concert“ – mit der Weltpremiere ihrer neuen „Tausend Farben“-Single. „Es wird ein kuscheliges Wohnzimmer-Konzert, mit Keksen, Musik und inspirierende Geschichten bekannter und unbekannter Autor*innen mit Tiefgang oder zum Schmunzeln“, verspricht die Musikerin, die mit ihrem deutschsprachigem Soul-Pop dazu einladen möchte, „die Vielfalt zu feiern, statt am Konformismus zu zerbrechen. Denn, in einer Welt, in der es allzu oft auf Äußerlichkeiten ankommt, kämpfen häufig diejenigen mit Herausforderungen, die aus dem Schönheitsraster herausfallen“, so Nanée.

    „Glaub an Dich! Mach Dein Ding! Geh Deinen Weg!“

    Die 1,85 m große Marketingmanagerin weiß, wovon sie spricht. Sie ist nämlich nicht nur groß, sondern wurde mit der seltenen Pigmentstörung CMN geboren, sichtbar in Form von vielen und großflächigen Leberflecken auf dem Körper. „Ich musste lernen damit umzugehen, aus der Menge hervor zu stechen und nicht der sogenannten Norm zu entsprechen.“ Das war nicht leicht. Genau wie Antworten auf die Fragen nach der Festlegung einer Norm und der Bestimmung des Schönheitsideals. Was ist das überhaupt und wer gibt es vor? Um Themen wie diese geht es der Singer/Songwriterin in ihrer fünf Songs umfassender EP. „Tausend Farben“. Die beiden Worte sind nicht nur Titel, sondern schon ein Statement: „‚Bunt‘ ist die schönste Farbe und ‚Anders‘ das neue ‚Normal‘“, findet sie zu recht und möchte anderen Menschen Mut machen, die ebenfalls gegen Vorurteile und Widerstände in der Gesellschaft ankämpfen müssen.

    Um beim Konzert dabei sein zu können, gibt es vier Tickets mit unterschiedlichen Teilnahme-Möglichkeiten. Tickets und Infos gibt’s auf www.nanee-music.com.

    Podcast-Tipp:

    Unsere ehemalige Redakteurin Kimberley Schulz hat im vergangenen Jahr mit Nanée für den AlsterCast über das Thema Body Positivity geschnackt. Es geht dabei unter anderem um Musik und Selbstliebe. Außerdem berichtet Nanée auch davon, wie sie lernte, mit der Zeit stolz auf ihre Individualität zu sein. Hört doch mal auf www.magazine.hamburg/alstercast rein, lohnt sich!

    Foto: Nanée entdeckte 2004 in den USA während eines Gopsel-Gottesdienstes ihre Leidenschaft für Musik. Über Stationen in einem Chor und einer Cover-Band fand sie 2015 zur musikalischen Eigenständigkeit. © Elena Zaucke Photography

    Anzeigen-Spezial
    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    Anzeigen-Spezial