Dienstag, 13. April 2021
More
    Start Hamburger Tagesjournal Corona fliegt Airbus an, Bürgermeister is in the House, Neujahrsempfang Ahoi begrüßt...

    Corona fliegt Airbus an, Bürgermeister is in the House, Neujahrsempfang Ahoi begrüßt Nachwuchs

    -

    Guten Morgen: Verzückt. * Viren. * Verteilen. *

    Θ HAMBURG

    Corona fliegt Airbus an: Eine ganze Schicht des Flugzeugbauers mit 500 Menschen muss in die Quarantäne, weil 21 Arbeitnehmer in Finkenwerder positiv getestet worden waren. Es soll nun zeitnah geklärt werden, ob es sich bei den Viren um die vermeintlich infektiösere Mutante handelt. Die wurde in Pinnberg noch nicht nachgewiesen. Dennoch weist der an Hamburg angrenzende Kreis eine Inzidenz über 200 aus. In der Hansestadt liegt der Wert derzeit unter 100. Um der Pandemie in Pinneberg nun Herr zu werden, darf ab sofort etwa die Hetlinger Schanze auch von Einheimischen nicht mehr betreten werden. Im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 galt das Verbot nur für Hamburger.
    manager-magazin.de (Airbus), ndr.de (Pinneberg)

    Wie viele Dosen und wann genau ist bislang noch unklar.
    Auch bei einem neuen Medikament, das Corona-Patienten des UKE mit leichten Verlauf vor einer Verschlechterung schützen soll, gibt es wie beim Impfen derzeit keinen Plan, sondern eine Mangelverwaltung.
    presseportal.de

    Politik und Medien sind ganz wuschig: Der Hamburger Hype um die Audio-App Clubhouse hält an. Bürgermeister Peter Tschentscher lud am Sonntag das erste Mal zum Format „Wie war die Woche?“. Damit sprengte er den ersten zeitgleich angesetzten „Room“ der Grünen Fraktionsvorsitzenden Jenny Jasberg, die sich schnell auf das gut besuchte Panel des Bürgermeisters setzte, wo viele Journalisten lauschten, die dann aber eben auch parallel nicht erfahren konnten, wieso die Mopo nun profitabel geworden ist. Dem Deutschlandfunk und dem NDR war es derweil wichtig, schneller als das Audio affine Abendblatt zu sein, um schon am Freitagabend den virtuellen „Raum 151“ gegründet zu haben. Der Name stammt vom Raum im Rathaus, in dem die Landespressekonferenz tagt. Dort treffen sich Politiker und Journalisten sonst in Echt.
    joinclubhouse.com

    Man sitzt zu Hause und guckt in Twitter rein.
    Auch Bürgermeister Peter Tschentscher freut sich über eine Abwechslung an trostlosen Corona-Abenden und hofft, dass mit Clubhouse hoffentlich wieder ein zufälliges Gespräch mit Bürgern möglich wird.
    joinclubhouse.com

    Anzeige
    Hören ist das neue Sehen: Podcasts und Audio-Angebote, wie die App Clubhouse, gehen derzeit durch die Decke. Nicht nur Medienhäuser produzierenAudio-Beiträge sondern auch andere Unternehmen haben den Kanal für ihre Kommunikation entdeckt. In der Podcast Academy der Hamburg Media School am 27. bis 29. April lernen Unternehmenskommunikator*innen, Marketing-Profis und Journalist*innen die Entwicklung und Konzeptionierung eines passenden Audio-Angebots. Dazu gehört neben dem redaktionellen Konzept auch die Einführung in die notwendige Technik sowie die Vermarktung des eigenen Formats. Mehr Informationen: hamburgmediaschool.com

    Stop the count! Das möchte man der Zweiten Liga zurufen, denn der HSV hat mit dem überzeugenden 4:2-Sieg bei Eintracht Braunschweig die Tabellenführung bis zum Abschluss  der Hinserie verteidigt. Bislang sind die Rothosen dann aber regelmäßig nach guten Ausgangspositionen im Frühjahr in ein Formtief gefallen. Das droht in diesem Jahr wieder, denn der Streit im Präsidium über die Zukunft des Vereins nimmt an Schärfe zu. Der Hamburger Amateur-Fußballbetrieb hat auch schon erklärt, die Saison beenden zu wollen und auch der FC St. Pauli könnte mit einer verkürzten Saison leben. Mit dem zweiten Sieg in Folge, einem 2:0 im Millerntor gegen Jahn Regensburg, können sich die Kiezkicker nach langer Zeit mal wieder von den Abstiegsrängen etwas absetzen.
    bild.de (HSV Sport), nordbuzz.de (HSV Streit), hfv.de (Amateure), kicker.de (FCSP)

    Da ist so viel Kraftverlust dabei. Das schadet einem Verein ganz einfach.
    Experte Jörg Pilawa im neuen HSV-Mopo-Podcast „Herz.Schlag.Verein” zur derzeitigen Führungskrise.
    mopo.de

    Anzeige
    Hamburg wird digital: Das KCI KompetenzCenter fokussiert sich auf aktuelle Produkte mit starken Innovationspotenzial. Wir gewährleisten heute Zukunftssicherheit für alle kundenspezifischen Anforderungen in dem Bereich der Digitalisierung. Sprechen Sie uns an!
    kci-group.de, youtube.kci-group

    Scharfe Kritik am Schulsenator: Abendblatt-Autor Jens Meyer-Wellmann hadert mit der Corona-Situation an Schulen hamburgnotizen.de
    Feuer in Geflüchtetenunterkunft: Feuerwehr findet Leiche nach Löscharbeiten in Billstedt mopo.de

    Wetter heute: Bei Temperaturen zwischen null und drei Grad, soll es trocken bleiben und die Sonne soll sich sehen lassen
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    Drei Tage dauert es noch, bis nach weiteren zu segelnden 450 Seemeilen die Entscheidung fällt, wer es am schnellsten bei der Vendée Globe um die Welt geschafft hat. 7.000 Zuschauer folgten dem Hamburger Extremsegler Boris Herrmann in Internet. Via Zoom gab der Sportler bekannt, bei der Strategie für einen möglichen Sieg auf seinen Bauch hören zu wollen.
    abendblatt.de

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    USA und EU verurteilen Massenfestnahmen in Russland: In einer beispiellosen Protestwelle haben Zehntausende Menschen in ganz Russland für die Freilassung des Putin-Kritikers Alexej Nawalny demonstriert. Die Polizei ging gewaltsam gegen die Proteste vor und nahm nach Angaben der Beobachtergruppe OVD-Info landesweit 3068 Menschen fest. Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell verurteilte die Festnahmen und den unangemessenen Einsatz von Gewalt. Er kündigte an, die EU-Außenminister würden an diesem Montag die nächsten Schritte diskutieren. Polens Präsident Andrzej Duda rief die EU zu schärferen Sanktionen gegen Russland auf.
    dw.com, ft.com

    Debatte um Ramelow-Auftritt bei „Clubhouse“: Ein Auftritt des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow in der neuen Social-Media-App „Clubhouse“ hat für Debatten gesorgt, ausgelöst vornehmlich von einem Kommentar der „Welt am Sonntag“ (WamS). Ramelow wurde in eine Gesprächsrunde geholt, in der es um „Trash und Feuilleton“ gehen sollte, moderiert von der 19-jährigen SPD-Wahlkämpferin Lilly Blaudszun. Auch Mecklenburg-Vorpommerns Landeschefin Manuela Schwesig und andere Politiker kamen hinzu. WamS-Chefredakteur Johannes Boie schrieb, Ramelow habe unter anderem berichtet, dass er in der Ministerpräsidentenkonferenz der Bundesländer ausgiebig auf seinem Handy zocke. Bis zu zehn Level Candy Crush schaffe er, zitierte das Blatt Ramelow.
    tagesspiegel.de, spiegel.de

    Lieferverzögerungen: EU macht Druck auf Impfstoff-Produzenten welt.de
    USA sagt Taiwan Unterstützung zu: Chinesische Bomber dringen in Taiwans Luftraum ein zeit.de
    Gaspipeline Nord Stream 2: Russisches Verlegeschiff in dänischen Gewässern eingetroffen spiegel.de
    Niederlande: Krawalle bei Anti-Corona-Protesten, Jugendliche zünden Corona-Testcenter an welt.de
    He did it again: Football-Legende Tom Brady spielt sein zehntes Super-Bowl Finale bild.de

    Θ STADT & LEBEN

    Zwei blonde Mädchen verzückten: Zum Ahoi Neujahrsempfang führte die Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank ihre beiden zweijährigen Töchter in die Hamburger Gesellschaft ein. Die zwei Mädchen, Ava Felizia und Carla Valentina, durften sich im Hauptraum der Party kurz zeigen. Die Bar und der Raucherraum blieben den entzückenden Kleinen natürlich versagt. Veranstalter und Gute Leude Fabrik Chef Lars Meier durfte dank Corona die schon traditionelle Party nun im Netz veranstalten. Das gelang gut und die 400 Gäste hatten mal wieder einen Anlass, um Ballkleid und Smoking zu tragen. Der wie immer musikalische Abend bekam ein neues Markenzeichen, denn zahlreiche Prominente, Freunde des Hauses und Mitarbeiter durften „Das Herz von St. Pauli“ singen.
    ganz-hamburg.de, hamburg.de (Ahoi), vimeo.com (Das Herz von St. Pauli)

    Und hat das Lebensschiff ein Leck – In Hamburg bleiben wir an Deck
    So wusste es schon Hans Albers 1957 zu singen.
    youtube.com

    Anzeige
    Goodbye Plastikmüll – Hello Future FUTURE STORIES hat ein Pulver entwickelt, dass sich durch Zugabe mit Wasser ganz einfach in normales Duschgel oder eine Flüssigseife mit der gewohnten Geltextur verwandelt. True Story. Plastikfrei Duschen oder Händewaschen war noch nie so geil. Aber es gibt noch mehr Vorteile! Durch unsere FUTURE STORIES „Pulver zu Gel“-Formulierung benötigen wir statt einer riesigen Einweg Plastikverpackung nur ein kleines Papier Sachet und einen Refill Pumpspender. So lässt sich ganz einfach Verpackungsmüll reduzieren. Ziemlich cool, was? Mehr Informationen: future-stories.com

    -Tatort-Kritiker-
    Atmosphärisch? Ja. Spannend? Erst am Ende: Die Hamburger Tatort-Kommissare Falke und Grosz (wieder wortkarg und gut: Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz) ermitteln auf Norderney. Es geht um illegale Immobiliendeals und Vetternwirtschaft auf der Insel. Eine alte Verflossene Falkes und jetzige Investigativjournalistin ist auf den ersten Blick Opfer und dann doch Täterin. Die Lösung ahnt der Zuschauer schnell, die Inselbewohner werden charakterlich nur angerissen, das Erzähltempo ist schleppend. Hauptakteur ist Norderney. Die rauen Naturaufnahmen, garniert mit dick aufgetragenem sinfonischen Soundtrack, schaffen eine düstere Atmosphäre. Dagegen ist die Story arg dünn und letztlich vorhersehbar gewesen.
    Tatort-Experte: Henning Kleine, Chef vom Dienst, Sat.1 Landesstudio Hamburg.

    Restaurant-Tipp – Sushi in Eimsbüttel: Der Name im Cross Sushi ist Programm! Leckere Sushi-Rollen überschneiden sich mit warmen Gerichten. Dazu werden bunte Cocktails, erlesene Weine und weitere Getränke angeboten. Gestartet werden kann mit gebackenen Wan Tan, Miso-Suppe oder blanchierten Bohnenschoten. Neben klassischen Nigiri, Maki, Sashimi und California Rolls werden Special Rolls wie beispielsweise die in Tempura knusprig gebackene Dragon Roll mit Ente, Mozzarella, Erdnussbutter und Teriyaki Sauce angeboten. In diesen Tagen nur zum Bestellen oder Abholen.
    hamburg.de

    Haus der Geister: Das Ensemble des Deutschen SchauSpielHauses präsentiert auf und hinter den Bühnen Gespenstergeschichten an Ihnen bisher unbekannten Orten des Grauens im SchauSpielHaus: Geister aus der Geschichte des größten Sprechtheaters Deutschlands – und BesucherInnen, Untote, die sich im Corona-Lockdown hierher verirrt haben. Doch schauen Sie selbst: „Das Theater leer, wie ein vergessenes Kleid“, so heißt es im Deutschen SchauSpielHaus. Mittlerweile ist die Folge 7 mit Bettina Stucky und Charlie Hübner online.
    hamburgschnackt.de

    Θ FOFFTEIN

    Menschen mit Masken im Gesicht: Das Abendblatt will helfen, ein Zeichen in der Corona-Krise zu setzen. Dazu können nun für eine gute Sache die Bilder von Prominenten, die zumeist medizinisch nutzlose Masken tragen, geklebt werden.
    abendblatt.de/print

    Heute feiert die US-Sängerin Alicia Keys ihren 40. Geburtstag. Kommen Sie gut in die Woche und wir wünschen einen schönen Montag.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 26. Januar gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Frage der Woche: Versagen im Pandemie-Management – wie groß ist Ihre...

    Wir alle sind sauer und enttäuscht über das Versagen der Politik in der Pandemie-Bekämpfung. Nur einige wenige, so unsere Recherche, haben "Mitgefühl"...

    Kolumne: Verlorene Jahre