Freitag, 26. Februar 2021
More
    Start Hamburger Tagesjournal Ein Rathaus ist kein Schwimmbad, Sorgen um den Nachwuchs, Machtkampf beim HSV...

    Ein Rathaus ist kein Schwimmbad, Sorgen um den Nachwuchs, Machtkampf beim HSV wird bizarr, Freude über USA

    -

    Guten Morgen: Corona Kinder. * HSV Streit. * Jüdisches Leben. *

    Θ HAMBURG

    Sorge um den Nachwuchs: Um die Betreuungsfrequenz in Kitas und Grundschulen zu senken, müssen die ErzieherInnen und GrundschullehrerInnen nun einige Eltern auffordern, ihre Kinder Corona bedingt nicht mehr in die Einrichtungen zu schicken. In Kitas sollten Eltern jetzt besser etwas zur Hamburger Daseinsvorsorge beitragen können oder zumindest gute andere Argumente finden, um die Betreuung weiter zu erhalten. Auch die Grundschulen sollen leerer werden, wenngleich weiter kein Kind abgewiesen werden soll. Der Präsenzunterricht der höheren Klassen findet kaum statt. Indes sorgen sich die Eltern der Schüler, die vor einem Abschluss stehen. Die Abschlussprüfung nach der zehnten Klasse reduziert sich auf drei statt sechs Prüfungen. Wie mit dem Abitur verfahren wird, ist noch unklar.
    ndr.de, welt.de, abendblatt.de

    Diese Schulpolitiker-Generation wird sich daran messen lassen müssen, ob sie in wenigen Monaten durch mangelhaften oder verspäteten Gestaltungswillen massenhaft Verliererinnen und Verlierer, die noch am Anfang ihres Lebens als Erwachsene stehen, aus den Schulen entlassen werden.
    Welt-Hamburg Redaktionsleiter und Vater Jörn Lauterbach sorgt sich um den akademischen Nachwuchs.
    welt.de

    Man kann nicht kleine Kita-Kinder betreuen, dabei Schulkinder unterrichten und nebenbei am Küchentisch seinen Job machen.
    Stellvertretender Mopo-Chefredakteur Mathis Neuberger und Vater sorgt sich um die jüngeren Jahrgänge.
    mopo.de

    Schule zuhause – Nur Mut
    Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider, wohl auch Vater, sieht für Kinder im Alter dazwischen sogar Chancen, wenn man es mit dem Datenschutz nicht so genau nimmt.
    abendblatt.de

    Anzeige
    Corona Talks – LIVE – Folge 2: Verschwörungsmythen & Corona. Die zweite Folge unserer Gesprächsreihe widmet sich der Frage, wie Verschwörungsmythen, Rechtsextremismus, Antisemitismus und Corona zusammenhängen. Unsere Abgeordneten Lena Zagst und Till Steffen begrüßen als Gäste Benjamin Winkler (Amadeu-Antonio-Stiftung) und Andreas Speit (taz Nord). Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion! Heute, 19 Uhr auf Youtube, Twitter und Facebook. Die Pandemie bestimmt unsere Leben wie sonst kaum etwas zuvor. In 90-minütigen Live-Talks mit Expert*innen wollen wir gemeinsam Antworten auf die lebensnahen Fragen dieser Zeit finden und mehr Klarheit in der Krise schaffen. gruene-hamburg.de/corona-talks

    Zukunft der Mobilität in der City: Die Mönckebergstraße soll ab März nicht mehr von Bussen befahren werden dürfen, was ursächlich Bauarbeiten an der U3 geschuldet ist. In der Sanierung wird aber auch die Chance gesehen, dem Motorisierten Individual Verkehr weniger Raum zu lassen. So sollen die 1.000 Busse täglich dann auf der Steinstraße rollen, die zudem ein Fahrradschnellweg werden soll. In der Konsequenz wird die Straße für den MIV nur noch in Richtung Hauptbahnhof befahrbar sein. In der Gegenrichtung wird der Verkehr über die Willy-Brandt-Straße geleitet. Nach sechs Monaten soll evaluiert worden sein, ob der Plan aufgegangen ist. Derweil soll auch der an die Steinstraße angrenzende Burchardtplatz autofrei werden.
    welt.de, ndr.de, hamburg1.de

    Die Steinstraße soll an Attraktivität gewinnen, und wir wollen die Verknüpfungsmöglichkeiten zum Kontorhausviertel aufzeigen.
    Mobilitätswendesenator Anjes Tjarks will den MIV aus der inneren City verbannen.
    welt.de

    Anzeige
    Wie soll der Hafen der Zukunft aussehen? Die Handelskammer Hamburg hat im Rahmen der Standortstrategie „Hamburg 2040“ einen Zukunftsplan für den Hamburger Hafen entwickelt. Das Ziel: Den Hafen zu einem Motor und Innovationstreiber für die Hamburger Wirtschaft zu entwickeln. Welche Rolle soll der Hafen künftig in Hamburg übernehmen? Erfahren Sie mehr: hamburg2040.blog
    Diskussionen erwünscht: Ab dem 1. Februar startet die Handelskammer Hamburg ihre digitale Beteiligungsplattform. Den Auftakt bildet ein Dialog zur Zukunftsausrichtung des Hafens.

    Kommt Bernd Hoffman zum HSV zurück? Auszuschließen ist es nach Medienberichten jedenfalls nicht. Der Machtkampf beim HSV wird bizarr. Nachdem der HSV-Ehrenrat dem Präsidiumsmitglied Thomas Schulz das Vertrauen entzogen und ihn aufgefordert hatte, seine Rechte niederzulegen, pfeift Schulz auf den Vorschlag. Nun könnte es eng für den HSV-Präsidenten Marcell Jansen werden, denn Schulz würde mit dem Kollegen Moritz Schaefer die Mehrheit im derzeit dreiköpfigen Präsidium innehaben. Das könnte die Besetzung des Aufsichtsrates beeinflussen, der sich dann schnell vom Finanzvorstand Frank Wettstein trennen könnte. Schneller könnte die Abkehr von Lukas Hinterseer und Bobby Wood erfolgen. Die Stürmer ohne Tore sollen bald weg sein.
    mopo.de, bild.de (HSV), hsv24.mopo.de (Wood)

    Wie bei einer eine Beinamputation.
    HSV-Präsident Marcell Jansen muss auch bei einer Entmachtung keine finanziellen Nachteile befürchten. Nach Informationen des Spiegel kann er gut von Rentenzahlungen für die Verletzungen seiner Profi-Karriere leben.
    focus.de

    Sorge bei Gastronomen: Neue Interessenvertretung der Hamburger Gastronomie beklagt Mangel an staatlicher Hilfe ndr.de
    Bildung und Forschung fördern: HWWI-Chef Henning Vöpel fordert Investitionen in die Zukunft welt.de
    Zugriff in Barsbüttel: Flüchtiger Schwerverbrecher aus Santa Fu wurde in einem kleinen Hotelzimmer aufgespürt bild.de

    Wetter heute: Bei Temperaturen zwischen drei und neun Grad muss mit Schauern gerechnet werden.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    5.270 Euro wurden am Mittwoch für einen Quadratmeter einer durchschnittlichen Hamburger Eigentumswohnung aufgerufen, wie das Immobilienportal Immowelt festgestellt haben will. Eine Untersuchung des Konkurrenten Immoscout24 hatte am Dienstag einen Wert von 5.838 Euro ermittelt. In jedem Falle scheint es so zu sein, dass Corona den Preisen auf dem Immobilienmarkt in Hamburg weiteren Schwung verliehen hat. Immowelt hat eine Steigerung von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr errechnet, die indes nur auf den Angebotspreisen und nicht den realisierten Abschlüssen basiert.
    abendblatt.de

    Anzeige
    Ist es eine gute Idee, jetzt eine Immobilie zu kaufen? Immer mehr Eigennutzer aber auch Kapitalanleger nutzen das günstige Zinsniveau. Zugleich steigt die durchschnittliche Kreditsumme. Für Erwerber ist beides günstig: Mehr Kredit und weniger dafür zahlen. Für Banken ist dies aber nicht ohne Gefahren. Ein großer Immobilienfinanzierer musste jüngst vor einem dreistelligen Millionenverlust warnen. Dies kann durchaus Auswirkungen für all diejenigen haben, die noch in diesem Jahr eine Immobilie kaufen möchten. Ist es also sinnvoll, jetzt zu handeln? Wir beleuchten unterschiedliche Aspekte und Hintergründe auf unserem Blog Finanzen-News-Anders. Lesen Sie hier den vollständigen Beitrag.
    FORAIM

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    US-Präsident vereidigt: In seiner Antrittsrede betonte Joe Biden am Mittwoch, dies sei ein Tag der Hoffnung, ein Tag für Neuerungen und Lösungen. Der Wille des Volkes sei erhört worden. Die USA hätten in „diesem Winter der Bedrohungen“ viel tun, viel zu reparieren, viel wiederherzustellen. Der neue Präsident kündigte einen entschlossenen Kampf gegen Rassismus und inländischen Terrorismus an. Seine ganze Seele stecke nun darin, die USA zu einen. Das Land sei oft zerrissen gewesen, habe aber immer wieder zueinandergefunden. Biden appellierte, sich nicht als Gegner, sondern als Nachbarn zu betrachten. Er werde ein Präsident für alle Amerikaner sein, versprach der Demokrat.
    welt.de, tagesschau.de, spiegel.de

    Ein Land zu komponieren, das sich für alle Kulturen, Farben, Charaktere und Bedingungen des Menschen einsetzt. Und so erheben wir unseren Blick, nicht auf das, was zwischen uns steht, sondern auf das, was vor uns steht.
    Die 22-jährige Amanda Gorman wurde zum besonderen Star unter den nicht wenigen Prominenten People of Colour bei der Inauguration am Kapitol.
    twitter.Oprah, welt.de

    EU bietet Biden Pakt für Zusammenarbeit an: Die Spitzen der Europäischen Union haben dem neuen US-Präsidenten Biden eine enge Partnerschaft und einen Neuanfang in den transatlantischen Beziehungen angeboten. EU-Ratspräsident Charles Michel schlug einen neuen Gründungspakt für die gemeinsame Zusammenarbeit vor. Er solle Europa und die USA stärker und die Welt besser machen, sagte Michel im EU-Parlament. Es sei zwar klar, dass nicht alle Probleme im beiderseitigen Verhältnis auf wundersame Weise verschwinden würden. Was Europa und die USA eine, sei aber viel größer als die Meinungsverschiedenheiten.
    tagesschau.de, spiegel.de

    Kritik an Verzögerungen bei Impfstoff-Lieferungen: Die kurzfristige Ankündigung der Pharmafirmen Pfizer und Biontech, die Lieferung von Corona-Impfstoff vorübergehend zu reduzieren, hat mehrere EU-Staaten verärgert spiegel.de
    Schulschließungen: Bund fordert von den Ländern Strenge tagesschau.de
    Kabinett beschließt Ende des Kükentötens faz.net

    Θ STADT & LEBEN

    „Ein Rathaus ist kein Schwimmbad“: Mit dieser Einordnung will der Initiator der Initiative „Ja zur Bornplatzsynagoge-Nein zum Antisemitismus“, Daniel Sheffer verdeutlichen, dass die Ausgestaltung der Synagoge alleine in jüdischer Hand liegen müsse. Immerhin soll das Gotteshaus eine Heimat sowohl für die orthodoxe Gemeinde als auch für die Reformer sein. Am ehemaligen Standort der 1938 zerstörten Synagoge in Eimsbüttel wird festgehalten, wie bei einer Veranstaltung des Vereins Elnet erklärt wurde. Das am ehemaligen Bornplatz vorhandene Mosaik zur Erinnerung an die Synagoge sei indes lässlich. Angesichts der Vielzahl von möglichen Erinnerungsorten des Unrechts in der Stadt, könne die Kunst weg, wurde unwidersprochen in die Debatte eingeworfen.
    twitter.ElnetD, elnet-deutschland.de

    Im Jahr 1937 haben einige jüdische Vereinsmitglieder sogar einen Großteil dazu beigetragen, dass der Verein zahlungsfähig blieb. Der Hintergrund: Zum 50. Vereinsjubiläum plante der HSV einen umfassenden Stadionumbau, übernahm sich dabei allerdings mit der Finanzierung.
    Mit Geld konnte der HSV schon vor 84 Jahren nicht umgehen. Nun unterstützt der Verein moralisch den Wiederaufbau der Bornplatzsynagoge.
    hsv.de

    Restaurant-Tipp – Sushi in Rotherbaum: Wer sich beim Sushi-Essen nur schwer entscheiden kann, dem sei das Sushi-Lô in der Rothenbaumchaussee empfohlen. In der Happy Hour von 12 bis 16 Uhr (ideal für einen Abstecher in der Mittagspause um ein Solo-Essen einzunehmen!) werden insgesamt 26 bereits zusammengestellte Menüs aus Makis, Nigiris, Ebis, Sashimis und vielen anderen Sushivariationen zu fairen Preisen angeboten. Auch warme Speisen, große Futomaki oder panierte Rollen sind auf der Speisekarte zu finden. In diesen Tagen allerdings nur zum Abholen.
    hamburg.de

    De Chirico – Magische Wirklichkeit: Erstmalig ist in Hamburg mit Magische Wirklichkeit eine Ausstellung des italienischen Künstlers Giorgio de Chirico (1888-1978) zu sehen, der als Begründer der Pittura Metafisica zu einem der wichtigsten Vorläufer des Surrealismus und der Neuen Sachlichkeit wurde. Im Zentrum der groß angelegten Schau der Hamburger Kunsthalle steht mit der metaphysischen Malerei die bedeutende Werkgruppe, welche de Chirico zwischen 1909 und 1919 schuf. Die Ausstellung wird um 19 Uhr in einem Livestream eröffnet.
    hamburg.de

    Θ FOFFTEIN

    Digitale Bildung: Die Hamburger Volkshochschule hat von Präsenzveranstaltungen auf knapp 600 neue digitale Kurse umgestellt. Vom Sprachkurs bis zur Stadtführung, vom Umgang mit Achtsamkeit bis Zeichnen ist vieles online bequem, sicher und effizient möglich, lobt der zuständige Senator Ties Rabe hier mal unkritisiert die Vorteile des digitalen Lernens.
    vhs-hamburg.de

    Heute ist der Ehrentag der Pinguine. Wir wünschen Ihnen einen schönen Donnerstag.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 21. Januar gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Mit Franziska Giffey gemeinsam gegen Mobbing

    Haben Sie´s gewusst? Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Deshalb nimmt die gemeinnützige Organisation Librileo zusammen mit Bundesministerin...