Montag, 18. Januar 2021
More
    Start Sport Deutsche Meisterin startet in Hamburg

    Deutsche Meisterin startet in Hamburg

    -

    Seit Sonntag findet am DTB-Stützpunkt in Horn das ITF Tennis Future Hamburg der Damen statt. Nachdem die Qualifikation abgeschlossen ist, startet heute das Hauptfeld. Per Wildcard sind vier deutsche Spielerinnen aus den Porsche Nachwuchsteams dabei. Darunter auch Noma Noha Akugue (17) vom Club an der Alster, die im Dezember in Biberach bei den 49. Deutschen Meisterschaften den Titel holte. Im Doppel war sie heute erfolgreich!

    Für die meisten Spielerinnen waren die Matches in der Qualifikation des ITF Tennis Future Hamburg die ersten unter Wettbewerbsbedingungen in diesem Jahr. Nach zwei Qualifikationstagen sicherten sich noch acht Spielerinnen ein Ticket für das Hauptfeld des mit 25.000 US-Dollar dotierten Events, das vom Deutschen Tennis Bund veranstalte wird und zur Serie der DTB Internationals presented by Wilson gehört.

    Hamburgerin sorgt für Überraschung in der Qualifikation

    Einen der Plätze erspielte sich die erst 15-jährige Ella Seidel. Die Hamburgerin vom Klipper THC gewann am Montag überraschend gegen die im Quali-Draw an drei gesetzte Lina Gjorcheska (26 Jahre/MKD). Nachdem die Deutsche den ersten Durchgang 6:4 gegen die Nummer 349 der WTA-Weltrangliste gewonnen hatte, kam es im zweiten Satz zu einem spannenden Schlagabtausch, den Seidel im Tiebreak (7:1) für sich entscheiden konnte. Heute trifft die Lokalmatadorin auf Qinwen Zheng (18) aus China, die sich ebenfalls über die Qualifikation ins Hauptfeld spielte.

    Die weiteren sechs Plätze im Main-Draw sicherten sich Federica Di Sarra (30/ITA), Alice Rame (23/FRA), Marina Bassols Ribera (21/ESP), Ioana Loredana Rosca (24/ROU), Marine Partaud (26/FRA) und Ekaterina Yashina (27/RUS).

    Deutsche Nachwuchstalente treffen auf gestandene Profis

    Bereits vier deutsche Spielerinnen standen vor der Qualifikation im Hauptfeld des Turniers. Eva Lys vom Club an der Alster (18), Julia Middendorf (17) und Noma Noha Akugue vom Club an der Alster (17) – alle aus dem Porsche Junior Team – sowie Porsche Talent Team-Spielerin Nastasja Schunk (17) hatten eine Wildcard für das Turnier erhalten. Die amtierende deutsche Meisterin Noma Noha Akugue trifft in Runde eins auf die an drei gesetzte Ulrikke Eikeri (28/NOR). Nastasja Schunk spielt gegen Jessica Pieri (23/ITA), Eva Lys bekommt es zum Auftakt mit Anna Bondar (23/HUN) zu tun und Julia Middendorf muss gegen die Rumänin Nicoletta Dascalu (25) antreten. Die topgesetzte Kroatin Tena Lukas (25) bestreitet heute eine der ersten drei Partien des Turniers. Auf Court 3 geht es für die Nummer 256 der WTA-Weltrangliste gegen Martina Caregaro (28/ITA).

    Noma Noha Akugue tritt sowohl im Einzel, als auch im Doppel an. Da war sie zusammen mit ihrer Spielpartnerin Nicole Rivkin (17) erfolgreich, in einer rein deutschen Erstrunden-Begegnung schlugen die beiden heute das Duo Anna Klasen (27)/Tamara Korpatsch (25) mit 6:1 und 6:3.

    Corona-Tests, Abstandsregeln und Tennis schauen von zuhause

    Aufgrund der Pandemie werden Spielerinnen, deren Begleitpersonen und das Organisationsteam während der Turnierwoche mehrfach getestet. Die Tests werden von der Hamburger SanaGroup zur Verfügung gestellt und in einer angrenzenden Halle durchgeführt. Auf der Anlage gelten strenge Corona-Maßnahmen, Zuschauer sind am DTB-Stützpunkt Horn-Hamm nicht zugelassen.

    Der Tennis Channel überträgt die Spiele von Court 1 und 3 täglich live. Mit dem Code „DTB2FREE” kann man das Angebot zwei Monate lang kostenlos testen, danach ist der Monatsbeitrag von 2,49 Euro fällig (monatlich kündbar). Anmeldung auf www.tennischannel.com.

    Aktuelle Informationen zum Turnier gibt es auf der Website des DTB unter www.dtb-tennis.de.

    Foto: Die Hamburgerin Noma Noha Akugue (Der Club an der Alster) bei den 49. Deutschen Meisterschaften in Biberach im Dezember 2020. Sie schlug am Stützpunkt des Württembergischen Tennis Bundes Nastasja Schunk mit 6:3 und 6:3 und sicherte sich souverän den Titel. © DTB/Mathias Schulz

    Anzeigen-Spezial
    Avatar
    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    Anzeigen-Spezial

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Gertigstraße: Umbaumaßnahmen verschoben!

    Der LSBG (Verkehrsbehörde) plante bisher unverändert die Umgestaltung der Gertigstraße ab April 2021 für mindestens 6 !!! Monate sowie während dieses...

    Pflanzenkunde für zuhause