Freitag, 7. Oktober 2022
More
    StartPolitik & GesellschaftEppendorfer Landstraße: Bürgerbeteiligung angeblich abgebrochen

    Eppendorfer Landstraße: Bürgerbeteiligung angeblich abgebrochen

    -

    Nach Informationen von Ekkehard Wersich, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion Hamburg Nord, wurde das Bürgerbeteiligungsverfahren zur Umgestaltung der Eppendorfer Landstraße kurz vor Abschluss eingestellt.

    Wersich bezieht sich auf eine Antwort der Verwaltung des Regionalausschusses. Demnach werde das Verfahren vorzeitig auf Anordnung des grünen Bezirksamtes Hamburg-Nord beendet. Die Grünen wollten die Eppendorfer Landstraße am Eppendorfer Marktplatz für die Durchfahrt von Kfz-Verkehr sperren. Diese Pläne stießen bei Nachbarn und Geschäftsleuten jedoch auf Unmut. Wersich vermutet: „Da kommt der Verdacht hoch, dass dies geschieht, weil die ideologische Zielrichtung von Grün-Rot von den Bürgern nicht goutiert wurde.“
     
    Wersich kritisiert weiter: „Steuergelder scheinen bei Grün-Rot zudem keine Rolle zu spielen, denn auf ihren Antrag hin wurde jetzt eine öffentliche Informationsveranstaltung in der Sporthalle Hamburg zu einem Bebauungsplanentwurf beschlossen, der weit weniger Eppendorfer Bürger und Gewerbetreibende betrifft.“  
     

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeige Spezial

    News der Woche

    Malertreff auf dem Fernsehturm

    Ab und zu lohnt es sich auf einen Turm zu steigen und die Welt von oben zu betrachten. Solch einen Perspektivwechsel hat Galeristin Christa...

    Tipp: So isst der Norden!

    25 Jahre Budnianer Hilfe e.V.