Samstag, 13. August 2022
More
    StartHamburger TagesjournalEltern fordern Aussetzung der Schulpräsenz – Fischmarkt, Winterdom und Weihnachtsmärkte vor dem...

    Eltern fordern Aussetzung der Schulpräsenz – Fischmarkt, Winterdom und Weihnachtsmärkte vor dem Aus – Klagen gegen Sperrstunde – HSV ohne Zuschauer

    -

    Guten Morgen: Es soll noch keine spürbaren Engpässe in der Versorgung mit Toilettenpapier geben. * Wirklich. *

    Θ HAMBURG

    Frischer Wind in den Schulen: Am Montag beginnt der Unterricht nach den Herbstferien. Um die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus zu reduzieren, muss nun in den Klassenzimmern alle 20 Minuten stoß- oder quergelüftet werden. Schüler der Berufsschulen und der Oberstufe müssen durchgehend eine Maske tragen. Schulsenator Ties Rabe hat bereits angekündigt, die Maßnahme auch auf weitere Klassenstufen auszuweiten, wenn das Infektionsgeschehen die Dynamik beibehalte. Am Unterrichtstart dürfen nur Schüler und Schülerinnen teilnehmen, die zuvor versichern müssen, die Ferien nicht in ausländischen Risikogebieten verbracht zu haben. Berlin-Neukölln zählt also nicht dazu.
    ndr.de, facebook.jmwell (Hamburg), mopo.de (Neukölln)

    Auch beim Lüften geht die soziale Schere auseinander.
    Das Thema Lüften von Klassenräumen im Hinblick auf soziale Folgen, Erkältungen mit Corona ähnlichen Symptomen und Konzentration auf Unterrichtsinhalte wird noch ein großes werden.
    zeit.de

    Kaum schreiben wir das, erreicht uns die Kunde:

    Der verpflichtende Unterricht in Präsenz wird bis auf weiteres ausgesetzt.
    Die Elternkammer fordert, dass eine besondere Situation einer besonderen Lösung bedarf.
    Adlerauge

    Klagen gegen Sperrstunde: Die Einschränkung des Geschäftsbetriebes durch die am Sonnabend erstmals angeordnete Betriebsschließung um 23 Uhr verärgert die Gastronomie und soll juristisch auf Verhältnismäßigkeit überprüft werden. Zudem beklagen die Wirte, dass der Senat den Diskursraum verweigere. Ob die Verhängung einer Sperrstunde gegen die Ausbreitung der Pandemie hilft, ist umstritten. Sicher ist, dass es den Behörden weniger Arbeit macht, festzustellen, ob ein Lokal geschlossen ist, statt in einem geöffneten Lokal die Abstandsregeln zu überprüfen. Die Polizei entdeckte derweil nur einen gravierenden Verstoß in einem Klub auf St. Pauli, wo 90 Partygänger verbotenerweise im Keller nach 23 Uhr tanzten.
    hamburg1.de, facebook.benny.ruess (Klagen), mopo.de (Kontrolle)

    Treffen Sie sich mit deutlich weniger Menschen, ob außerhalb oder zu Hause
    Zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel..
    bundeskanzlerin.de

    Die persönlichen Kontakte müssen auf ein Minimum reduziert werden.
    .. und Bürgermeister Peter Tschentscher passt kein Blatt. Mit diesen Ansagen dürften die Planungen der Wiedereröffnung des Fischmarkts, des Winterdoms und der Zulassung von Weihnachtsmärkten hinfällig sein.
    facebook.TschenPe

    Anzeige
    FIC SELECT 2020 Das Spin-off des Food Innovation Camps ist das Netzwerktreffen für die Mitglieder des Food Innovation Camp Club. In einer Halbtagskonferenz haben unsere Foodies die Möglichkeit, ihr Wissen zu Legal-Themen oder Online- und Influencer-Marketing aufzubürsten und Fragen rund um die Investorensuche loszuwerden. Im Anschluß an FIC Select werden die vier Finalisten des Food Awards 2020 auf der Bühne vor unserer renommierten Jury um die Preise BESTES PRODUKT und BESTER NEWCOMER kämpfen.
    Am Montag ab 13 Uhr im digitalen Stream.
    foodinnovationcamp.de, facebook.hamburgstartups

    Druck auf Klerus und Senat nimmt zu: Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße soll zu seiner Zeit als Personalbeauftragter der Erzdiözese Köln geholfen haben, einen Fall des sexuellen Missbrauchs eines Kindes durch einen Pfarrer zu vertuschen. Heße hatte die Vorwürfe bislang zurückgewiesen. Doch nun soll ein bestätigendes Dokument aufgetaucht sein, dass das Kürzel von Heße trage, berichtet die Bild. Die Welt dreht derweil Vermutungen gegen die Justizsenatorin Anna Gallina weiter. Ihr ehemaliger Lebenspartner, Michael Osterburg, wird verdächtigt, Fraktionsgelder der Grünen in Mitte in einem italienischen Restaurant für gemeinsame Essen mit Gallina investiert zu haben. Auf den Spesenquittungen sollen dann erfundene Gäste aus Politik und Medien aufgetaucht sein.
    bild.de, nur.de (Heße), welt.de, facebook.jana.werner (Gallina)

    Erzbischof Dr. Heße hat laut einem Vermerk seiner damaligen Sekretärin dem beschriebenen Vorgehen (handschriftlich, Möglichkeit der Vernichtung der Gesprächsnotiz) zugestimmt.
    Es wird eng für den Erzbischof.
    bild.de

    Historischer HSV: Der glückliche 1:0-Auswärtssieg bei Greuther Fürth ist der dritte Sieg zum Saisonstart, was den Rothosen 1974 zuletzt gelang. Zudem ist der HSV das einige deutsche Profiteam, das bislang noch keinen Punkt abgeben musste. Die Serie kann am Mittwoch im Nachholspiel gegen das ebenfalls ungeschlagene Erzgebirge Aue fortgesetzt werden. Ob Zuschauer im Volkspark sein werden ist noch unklar. Hamburg dürfte sich ab Montag zum Risikogebiet erklären, was wohl auch mit neuen Beschränkungen für den Profi- und Amateursport einhergehen wird. Der FC St. Pauli empfängt am Montagabend um 20.30 Uhr den 1. FC Nürnberg. Hier sind bislang 1.000 Zuschauer geplant. Sollte die Inzidenz am Montag die Marke von 50 erreichen, wird es wohl eher ein Geisterspiel werden.
    bild.de, pitgottschalk.de (HSV), fcstpauli.com (FCSP)

    Ich gehe davon aus, dass man sich angucken muss, inwieweit der Liga-Betrieb weitergeht.
    Wenn nicht mal Sportstaatsrat Christoph Holstein derzeit an eine neue Normalität im Sport glaubt, ist die Situation wohl wirklich ernst.
    ndr.de

    Anzeige
    Shitstorms und Krisenkommunikation Die Zahl der kommunikativen Krisenfälle, mit denen Unternehmen und Politik jährlich konfrontiert werden, steigt ständig. Hat sich durch die Digitalisierung die Kommunikation von Unternehmen so stark verändert und sind diese nicht gut genug darauf vorbereitet? Unternehmen können beim Krisenmanagement viele Dinge falsch machen: Im falschen Moment schweigen, am Frühwarnsystem sparen, Social Media unterschätzen. Wie reagiert ein Unternehmen also am besten, wenn Nutzer*innen kritisch über die Firma auf den verschiedenen Kanälen sprechen? Diese Frage beantwortet das Seminar „Shitstorms und Krisenkommunikation“ am 12. & 13. November 2020 an der Hamburg Media School.
    hamburgmediaschool.com

    Linker Landesvorstand: Bundestagsabgeordnete Zaklin Nastic übernimmt, neben dem Bezirksabgeordneten Keyvan Taheri, erneut den Landesverband der Hamburger Linken ndr.de
    Recht auf Tanzen: Professor Jonas Schmidt-Chanasit promotet die Idee von Corona-Schnelltests, damit die Jugend wieder Spaß hat mopo.de
    Braut mit Ballerina: Allseits geschätzter ehemaliger CDU-Bürgerschaftsabgeordneter Carsten Ovens heiratet seine Kim Linda vor Kölner Waschbeton facebook.carsten.ovens

    Wetter heute: Bei maximal 12 Grad ist es zumeist bewölkt und trocken.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    Tausend tote Tauben seien durch Corona verendet, beklagt der Hamburger Stadttauben e.V. Das entspricht etwa fünf Prozent der Population in Hamburg. Grund sei, dass weniger Menschen in der Stadt unterwegs gewesen seien und damit auch weniger Essensreste auf den Boden fallen. Da Tauben nicht gefüttert werden dürfen, müssen sie von ungesunden Resten leben, die schlechten Kot und eine kurze Lebensdauer verursachen. Gut genährte Tauben könnten zehn Jahre leben, während die Stadttaube nur zwei Jahre alt wird.
    ndr.de

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Karl Lauterbach warnt vor lokalen Shutdowns: Ein erneuter Lockdown kann nach Ansicht des SPD-Gesundheitspolitikers nur noch von der Bevölkerung selbst abgewendet werden. Es werde darauf ankommen, wie sich die Bürger verhielten, sagte Lauterbach den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Das sei wichtiger als einzelne Maßnahmen. Die Frage sei, ob es gelinge, genügend Menschen davon zu überzeugen, persönliche Kontakte einzuschränken. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sagte der „Bild am Sonntag“, nie seien Umsicht und Solidarität so wichtig gewesen wie jetzt. Wenn man nicht rasch gegensteuere, gerate Corona außer Kontrolle.
    tagesspiegel.de

    Zehntausende Franzosen erinnern an enthaupteten Lehrer: Zehntausende haben in Frankreich an den aus mutmaßlich terroristischen Motiven getöteten Lehrer erinnert und für Meinungsfreiheit demonstriert. Kundgebungen gab es unter anderem in Paris, Lyon, Toulouse, Marseille und Bordeaux. Unter den Teilnehmern auf dem Platz der Republik in der Hauptstadt waren auch zahlreiche Politiker wie Premierminister Jean Castex. Präsident Emmanuel Macron hatte bereits kurz nach der Tat sichtlich erschüttert von einem islamistischen Terrorakt gesprochen.
    tagesspiegel.de, zdf.de

    Unser Olaf: Finanzminister Olaf Scholz wird wieder verdächtigt, einer Bank illegal geholfen zu haben bild.de
    CDU-Vorsitz: Unionsfraktionschef Brinkhaus rechnet nicht mit Showdown-Parteitag tagesspiegel.de
    Peter Tauber zieht sich aus der Politik zurück abendblatt.de
    UN-Waffenembargo gegen Iran läuft aus tagesspiegel.de
    Belarus: Festnahmen bei Massenprotesten gegen Lukaschenko afp.com

    Θ FRAUEN & MÄNNER

    #ichwill: Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank unterstützt das Anliegen einer Fraueninitiative, die eine verbindliche Quote für Frauen in Führungspositionen fordert. Auch die oft in Hamburg drehende Tatort-Kommissarin Maria Furtwängler treibt das Anliegen voran. Es könne nicht sein, dass durchschnittliche Männer die Plätze für exzellente Frauen verstopfen würden, erklärte Furtwängler in den Räumen der Bundespressekonferenz. Derweil zeigt ein Interview des Hamburger Nachrichtenmagazins Der Spiegel, mit der Virologin Sandra Ciesek wie nötig die Initiative für Geschlechtergerechtigkeit ist.
    rnd.de, twitter.fegebanks, spiegel.de

    Ihnen ist klar, dass Sie die Quotenfrau sind?
    Wenn Du denkst, es geht nicht mehr tiefer, kommt der Spiegel.
    taz.de

    -Tatort-Kritiker-
    Überfrachtetes Tatort-Debüt aus Zürich: Eine neue Stadt, zwei neue Ermittlerinnen und viel zu viel Story. Eine Brandleiche reicht nicht. Dazu kommt noch ganz viel düstere Vergangenheit um eine getötete verdeckte Ermittlerin, die sich 1980 in die Punk-Bewegung wegen der Jugendkrawalle eingeschleust hat. Diverse Handlungsstränge, die sehr elegant über einen längeren Zeitraum horizontal hätten erzählt werden können, statt sie in 90 Minuten zu quetschen. Dann hätten die nervigen, ständig eingesetzten Halluzinationen/Rückblenden der Figuren auch nicht sein müssen. So war’s zu viel des Guten. Obwohl die beiden Ermittlerinnen durchaus Potenzial haben.
    Tatort-Experte: Henning Kleine, Chef vom Dienst, Sat.1 Landesstudio H

    Restaurant-Tipp – Fleisch in der Schanze: Alles neu in der Bullererei! Fernsehkoch Tim Mälzers legendäres Steakrestaurant ist in neuem, frischem Design zurück. Ein besonderes Design-Highlight ist die knallpinke „Fetisch-Metzgerei“. Auf der Karte gibt es wie gewohnt bestes Fleisch und dank des „Meatgram“ können Gäste jetzt alle Infos wie Marmorierung oder Fettgehalt über ihr Steak erfahren. Dazu gibt es außerdem Forelle, Ente, Ochsenbacke oder vegetarische Gerichte. Vollkommen vegetarisch wird es im ehemaligen Deli (jetzt das „Schwarze Schaf“), wo es Flatbreads, Suppen, Pasta und mehr und das liebevoll zusammengestellte Abendbrot-Menü gibt. Dazu gibt es Craft-Biere von ÜberQuell aus St. Pauli.
    hamburg.de

    Lesung mit Harry Baer: Begleitend zur Erstaufführung von ,Enfant Terrible‘, dem verfilmten Leben des Rainer Werner Fassbinder, ist mit Harry Baer ein langjähriger Vertrauter des manischen Künstlers zu Gast. Baer liest aus seinen Buch „Das musste ausgerechnet mir passieren. Mein Leben mit und ohne Fassbinder.“ Im Anschluss gibt es einen Fassbinder-Überraschungsfilm. Um 19 Uhr im Abaton.
    abaton.de

    Θ FOFFTEIN

    Ab heute geht es schwer auf spezielle Weihnachten zu. Kommen Sie gut in die Woche und wir wünschen Ihnen einen schönen Montag.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 19. Oktober gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeige Spezial

    News der Woche