Samstag, 3. Dezember 2022
More
    StartSportEinklang von Geist & Seele

    Einklang von Geist & Seele

    -

    Woran denken Sie, wenn Sie “Yoga” hören? An Entspannung und Bewusstsein oder eher an Gelenkigkeit und Anstrengung? Yoga ist ein Weg zu mehr Gesundheit und auch für Senioren eine geeignete Sportart, um fit und ausgeglichen zu bleiben. Wir verraten Ihnen, ob dieser Sport etwas für Sie sein könnte!

    Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen, ist eines der Ziele der 5000 Jahre alten fernöstlichen Bewegungsphilosophie “Yoga”. Nur wenige wissen, dass das Wort an sich so viel wie “verbinden” bedeutet und aus dem indischen Sanskrit stammt. Der ursprüngliche Ansatz des Yoga ist rein meditativ. Die gängigen Übungen, welche bei uns praktiziert werden, stehen hiermit nicht mehr in direktem Zusammenhang, sondern stützen sich eher auf das körperorientierte Yoga. Hierbei werden diverse Atem- und Körperübungen mit Entspannungseinheiten kombiniert. Grundsätzlich kann sich jeder Mensch bis ins hohe Alter an den positiven Eigenschaften dieser Sportart erfreuen und profitieren. Regelmäßige, an den eigenen Körper angepasste Übungen halten geschmeidig und trainieren. Anfängliches Muskelziehen ist normal, auch wenn es zu Beginn unangenehm sein kann. Durch ein gesteigertes Körperbewusstsein werden chronische Verspannungen aufgelöst und Haltungsfehler zusätzlich korrigiert. Da es dementsprechend nicht nur “die” eine richtige Übung gibt, können dehnende und körperschonende Bewegungsformen optimal an Verfassung und Alter angepasst und auch Personen höheren Alters empfohlen werden. Hierbei ist es ebenso kein Problem, beispielsweise Einschränkungen, Gelenkigkeit und Bluthochdruck zu berücksichtigen. Bereits leichte Atem- oder Sitzübungen fördern und helfen dabei, Blockaden zu lösen. Auch bei Gleichgewichtsproblemen oder Arthrose wirken Yogaübungen unterstützend.
    Ebenfalls vorteilhaft: Wenn Senioren einmal nicht die Möglichkeit haben, das Haus zu verlassen oder nicht unter Menschen gehen möchten, ist eine Übung dennoch alleine ohne großen Aufwand möglich.
    Der Satz “dafür bin ich zu alt” ist hier also Fehl am Platz. Sich zu vergleichen ist nicht Sinn dieses Sports. Natürlich ist trotzdem niemand gezwungen, direkt in einen Masterkurs zu gehen. Sind wir ehrlich, so ist es selbstverständlich kein angenehmes Gefühl, wenn die anderen Teilnehmer um einen herum bereits jede Übung in Perfektion ausüben. So wie es Schwangerschafts-Yoga, Yoga für Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis gibt, können Senioren sich auch nach einem passenden Termin für Personen der gleichen Verfassung informieren. Angebote gibt es beispielsweise an Volkshochschulen, in Seniorenheimen, Online oder auch bei Ihrem Arzt.

    Für einen neuen Schritt zu mehr Ausgeglichenheit und geistiger Stabilität ist es außerdem nie zu spät.

     


    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeige Spezial

    News der Woche

    Mode-Party im Hanseviertel

    Die Designerin Ella Deck hatte rund 700 Gäste ins Hanseviertel geladen, um 20 Jahre Ella Deck Couture zu feiern. Ein Höhepunkt war eine Fashionshow...