Freitag, 12. August 2022
More
    StartAnzeigen-SpezialHigh-Tech und Fahrkomfort

    High-Tech und Fahrkomfort

    -

    Anzeigen-Spezial

    Platz, Sicherheit und Intelligenz: Der neue Mercedes-Benz GLA vereint all diese Tugenden. Davon wollte sich unsere Redakteurin selbst überzeugen und verabredete sich zum „Date“ mit dem neuen GLA der Mercedes-Benz Niederlassung Hamburg.

    Es war der größtmögliche Kontrast: Im betagten Kleinwagen erreiche ich das Herrenhaus in Wohldorf-Ohlstedt, wo der neue GLA bereits auf mich wartete. Das Kennenlernen ging schnell: Wenn man es sich im äußerst geräumigen GLA bequem gemacht hat, genügt ein einfaches „Hey Mercedes“ – als Sprachbefehl –, um das Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) aufzuwecken. Ganz intuitiv lassen sich hier Bedienungen vornehmen, für die man früher Knöpfe, Schalter und Hebel brauchte. Dabei zeigen hochauflösende Displays alles Wissenswerte an. „MBUX übernimmt vieles, was der Fahrer sich sonst mühsam merken oder erarbeiten muss“, erklärt Produkt-Experte Aric Nissen. „Basierend auf Profilen der einzelnen Fahrer werden beispielsweise die jeweiligen Sitz- und Lenkrad-Präferenzen gespeichert und automatisch umgesetzt.“ Das System merkt sich auch die Lieblingssongs und Radiosender oder den Weg zur Arbeit und schlägt selbständig eine schnellere Route vor, wenn auf der gewöhnlichen Strecke Stau ist, überprüft auf Wunsch das Wetter am Zielort und, und, und. Das wird spürbar, sobald der GLA durch die sommerlichen Alleen des Alstertals navigiert: Der versteht mich. Und das wortwörtlich: Das Sprachbediensystem LINGUATRONIC macht es möglich, dass man sprechen kann wie mit einem menschlichen Assistenten. Auch das Diktieren und Abschicken von Textnachrichten funktionierte im Test einwandfrei. Besonders beeindruckt bin ich von den „Themenwelten“, mit denen sich das Fahrzeug in voreingestellte „Stimmungen“ versetzen lassen kann, in denen sich die Instrumente, Displays, die Lichtstimmung und der Fahrmodus verändern. Ebenso komfortabel ist auch das Head-up Display: Relevante Informationen werden dezent an die Frontscheibe projiziert, sodass man den Blick nicht mehr vom Verkehrsgeschehen abwenden muss.
    Mein Fazit: Ein beeindruckendes Gesamtpaket aus High-Tech und dem typischen Fahrkomfort von Mercedes-Benz. So fiel der Abschied entsprechend schwer – einen solchen Assistenten möchte man im Alltag nicht mehr missen.
    Mehr Informationen zum neuen GLA und dem Assistenzsystem MBUX gibt’s bei der Mercedes-Benz Niederlassung Hamburg auf mb4.me/digital-hamburg

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeige Spezial

    News der Woche