Freitag, 12. August 2022
More
    StartPeopleSportliches Highlight an der Alster

    Sportliches Highlight an der Alster

    -

    Starkes Zeichen: Zugunsten benachteiligter oder gehandicapter Kinder und Jugendlicher in Hamburg können mit dem Spendenlauf von „Stark für Hamburg“ vom 8.-15. Juni 2020 Spenden gesammelt werden. Zum Auftakt kamen einige Promis an die Alster!

    Geballte Sportprominenz traf sich am Mittwochabend an der Außenalster, eingeladen von der Elbstaffel um ihren Gründer Boris Bansemer, um sich im Rahmen des Spendenlaufs der Initiative „Stark für Hamburg“ der Evangelischen Stiftung Alsterdorf (ESA) für benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie junge Menschen mit Behinderung einzusetzen.

    Sportler*innen der Crocodiles Hamburg (Eishockey), der Lizards der TSG Bergedorf (Inline-Skaterhockey), des Lacrosse-Teams HTHC Hamburg Warriors und American Footballer der Hamburg Pioneers traten im sportlichen Wettkampf gegen drei Teams der Elbstaffel und ein inklusives Team der Evangelischen Stiftung Alsterdorf an, bei dem neben den Vorstandsmitgliedern Prof. Dr. Hanns-Stephan Haas und Ulrich Scheibel auch Christina Göpfert und Timo Hampel aus dem Bereich Sport und Inklusion der ESA mitliefen. Bei der Elbstaffel unter anderem mit dabei: HSV-Kulttorwart Richard Golz, Luan Krasniqi (ehemaliger Box-Europameister im Schwergewicht), Prof. Iris Siegfried vom kammermusikalischen Frauenquartett Salut Salon und Martin Blüthmann, Rudertrainer des Hamburger Bundesliga-Achters.

    Jedes Team umrundete einmal die Alster.

    Die inklusive Staffel der Ev. Stiftung Alsterdorf: Sitzend Timo Hampel – v. r. n. l. Christina Göpfert, Hanns-Stephan Haas und Ulrich Scheibel. Foto: Axel Nordmeier

    Mit dem Spendenlauf, der vom 8. Juni bis zum 15. Juni 2020 stattfindet, wollen laufbegeisterte Hamburger*innen, Hamburger Unternehmen und unsere über 60 Unterstützer*innen aus Politik, Sport und Medien ein deutliches Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts in Zeiten von Corona setzen.

    Über 300 Teilnehmer*innen haben sich bereits auf die selbstgesteckte Strecke begeben. Pro gelaufenen Kilometer sollte mindestens ein Euro gespendet werden. Der erlaufene Betrag kommt Projekten der Evangelischen Stiftung Alsterdorf zugunsten benachteiligter Kinder und Jugendlicher und junger Menschen mit Behinderung zugute.

    Verschiedene Hamburger Unternehmen wie Allianz Deutschland AG, Bank für Sozialwirtschaft, DESITIN ARZNEIMITTEL GMBH, HHLA Hamburger Hafen Logistik AG, InnoGames, PwC oder der Verband der Wirtschaftsjunioren sind jeweils mit mehreren Staffeln am Start.

     Alle Hamburger*innen können weiter mitmachen und sind herzlich eingeladen, gemeinsam zu zeigen, wieviel Spaß und Energie die Menschen in unserer Stadt haben, um für Kinder und Jugendliche Gutes zu tun!

     Einzelläufer*innen, Teams und Unternehmensstaffeln melden sich ganz einfach online für den Spendenlauf an.

     Videobotschaften der prominenten Unterstützer*innen finden Sie hier!

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeige Spezial

    News der Woche