Dienstag, 1. Dezember 2020
More
    Start Lifestyle Food Rezept: Eine skurrile "Jägerschnitzel"-Variante

    Rezept: Eine skurrile “Jägerschnitzel”-Variante

    -

    Wenn man „Jägerschnitzel“ hört, denkt man eigentlich an ein klassisches Kalbs- oder Schweineschnitzel mit Pilzsauce. Doch ein großer Teil Deutschlands hat bei dem Begriff etwas ganz anderes vor Augen. Internationale Küche mal anders: Wir präsentieren das Rezept zum DDR-Nationalgericht “Jägerschnitzel”!

    Eine panierte und gebratene Scheibe Jagdwurst, meistens serviert mit einer sehr einfachen Soße aus Tomatenmark und/oder Ketchup. Kulinarisch versierte Zeitgenossen überlaufen bei der Vorstellung einer solchen Kreation kalte Schauer, doch vor allem im Osten Deutschlands ist diese Variante des Jägerschnitzels zu einer Art Nationalgericht geworden, das in Betriebskantinen und Schulküchen zum Standardrepertoire gehörte.  Tatsächlich gibt es die zugehörige Tomatensoße sogar in „ostalgische“ Dosen abgefüllt, zu kaufen.

    Falls auch Sie sich einmal fühlen wollen wie in einer DDR-Kantine vor fünfzig Jahren (oder ein wider Erwarten leckeres, leicht zu kochendes Gericht auf den Tisch stellen möchten), haben wir hier das Rezept für Sie!

    Ostalgie bizarr: die Jagdwurst-Tomatensoße wird heute sogar in Dosen verkauft.

    Zutaten:

    Für die Schnitzel:

    • Jagdwurstscheiben (fingerdick)
    • Mehl
    • Ei
    • Semmelbrösel
    • Butter/Margarine

    Für die Soße:

    • mittelgroße Zwiebel
    • Butter/Margarine
    • 1-2 EL Mehl
    • 1 Dose Tomatenmark
    • Ketchup
    • 1 EL Essig
    • Pfeffer/Salz/Paprika

    Zubereitung:

    • Die gewürfelte Zwiebel in reichlich Butter anschwitzen, mit dem Mehl zu einer Mehlschwitze verrühren.
    • 750 ml Wasser (wahlweise halb Wasser, halb Milch) zugießen, aufkochen lassen.
    • Tomatenmark unterrühren, nach Geschmack (und nach gewünschtem Färbungsgrad) Ketchup dazu.
    • Mit Pfeffer/Salz/Paprika würzen, 1 EL Essig hinzugeben.
    • Die Jagdwurstscheiben zuerst in Mehl wälzen, dann im Ei, dann den Semmelbröseln
    • In reichlich Butter beidseitig anbraten

    Traditionell werden dazu Spiralnudeln gereicht.

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Bund stellt 65 Millionen Euro für Bornplatzsynagoge bereit

    In der Sitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestags wurden am Freitag Mittel des Bundes in Höhe von 65 Millionen Euro für...